Solarstrom Meldung

Hauseigentümer, die ab Januar 2012 eine Solarstromanlage installieren, bekommen für ihren Strom 15 Prozent weniger Geld als bisher. Für jede Kilowattstunde (kWh), die sie ins öffentliche Netz einspeisen, zahlt ihnen der Netzbetreiber statt 28,74 Cent nur noch 24,43 Cent. Auch die Vergütung für selbstgenutzten Strom sinkt um 4 Cent pro  kWh.

Trotzdem: Bei günstigen Anlagepreisen können Eigentümer auch 2012 gute Renditen erzielen. Das zeigt die Tabelle rechts. Verbrauchen sie einen Teil des Solarstroms selbst, fallen die Renditen noch höher aus.

Tipp: Unser Solarrechner im Internet berechnet, wie viel Rendite Sie erwarten können ( www.test.de/solarrechner).

Dieser Artikel ist hilfreich. 267 Nutzer finden das hilfreich.