Unser Rat

Dach. Optimal für eine Solar­strom­anlage sind Dächer mit 30 Grad Neigung und Ausrichtung nach Süden. Eine stärkere Dachneigung bis zu 50 Grad beein­trächtigt die Strom­ausbeute aber nur gering­fügig, auch eine Ausrichtung nach Südwesten oder Südosten ist meist akzeptabel. Flachdächer eignen sich für die Installation mit Montagegestellen.

Kauf. Holen Sie Komplett­angebote mit Montage bei mehreren Installateuren ein. Beauftragen Sie nur Hand­werker, die als Referenz auf jahre­lang erfolg­reich arbeitende Solar­strom­anlagen verweisen können.

Steuern. Suchen Sie vor dem Kauf einen Steuerberater auf. Die Rege­lungen zur Umsatz- und Einkommensteuer sind teil­weise kompliziert (siehe Test Solarstromanlagen).

Rendite­rechner. Einnahmen, Ausgaben und Rendite ermittelt unser kostenloser Excel-Rechner Solarenergie.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1079 Nutzer finden das hilfreich.