Solarpower aus dem Rucksack Tragbar

Das US-Unternehmen Solardyne Corporation hat ein tragbares, elf Kilogramm schweres Solarkraftwerk entwickelt, das auch in einen Rucksack passt. Es liefert eine Ausbeute von 120 Wattstunden pro Tag. Preis: rund 1.300 Mark. Das Mini-Solarkraftwerk soll schon bei der US Army, aber auch bei Greenpeace Abnehmer gefunden haben.

Infos über Tel.: 0 01 50 34 52 33 16

Mehr zum Thema

  • Photovoltaik Berechnen Sie die Rendite Ihrer Solar­anlage

    - Mit Solar­strom­anlagen können Haus­eigen­tümer mindestens 20 Jahre lang Geld verdienen und Strom­kosten sparen. Unser Solar­rechner ermittelt Kosten, Erträge und Rendite.

  • Photovoltaik Steuern sparen mit Solar­strom

    - Für Photovoltaikanlagen gelten komplizierte Steuer­regeln. Anlagen­betreiber können vor allem in den ersten Jahren viel Steuern sparen. test.de zeigt, wie.

  • Solar­strom So lohnt sich Photovoltaik

    - Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach kann sich heute noch lohnen – künftig auch wieder für Haus­eigentümer, die ihren Strom komplett ins öffent­liche Netz speisen.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.