Es gibt neue Chancen beim Bau von Solarstromanlagen. Immer mehr Module lassen sich direkt zwischen den Dachziegeln auf der normalen Holzlattung befestigen. Aufwendige Unterkonstruktionen werden damit überflüssig. Auf der Berliner Messe SolarEnergy zeigten mehrere Firmen wie Braas und Pfleiderer Photovoltaikanlagen, die in die Dachhaut integriert werden können. Die Installation sollen vor allem Dachdeckerfirmen übernehmen ­ nach dem Motto: vom Schutzdach zum Nutzdach. Die Konkurrenz zu den Solar- und Elektrofirmen ist aus Verbrauchersicht erfreulich.

Dieser Artikel ist hilfreich. 477 Nutzer finden das hilfreich.