• Dach. Eine Solar­strom­anlage lohnt sich für Sie vor allem, wenn das Dach Ihres Hauses nach Süden, Südosten oder Südwesten ausgerichtet ist und nicht stärker als 50 Grad geneigt ist. Haben Sie ein Flachdach, lassen sich die Module mit Montagegestellen optimal aufstellen. Das Dach darf nicht für längere Zeit im Schatten liegen.
  • Strom­ertrag. Wie viel Strom Ihre geplante Anlage produziert, können Sie über­schlägig im Internet berechnen (www.solarserver.de unter Service & Tools, Online-Rechner).
  • Rendite­rechner. Einnahmen, Ausgaben und Rendite vor und nach Steuern ermitteln Sie mit dem kostenlosen Excel-Rechner der Stiftung Warentest: Solarstrom Vergleichsrechner - Rendite mit Sonne.
  • Anmeldung. Ihre Anlagen müssen Sie vor Inbetrieb­nahme bei der Bundes­netz­agentur anmelden. Das Anmeldeformular finden Sie im Internet unter www.bundesnetzagentur.de (Tel. 05 61/7 29 21 20).

Dieser Artikel ist hilfreich. 3110 Nutzer finden das hilfreich.