FAQ Soja: Antworten auf häufige Fragen

Sojadrinks im Test Test

Frauen­getränk. Sojadrinks sind bei Frauen beliebt. Brust­krebs­patientinnen sollten wegen der enthaltenen Pflanzen­östrogene vorsichtig sein.

Getränke auf Sojabasis sind vielfältig einsetz­bar. Auch im Kaffee? Sind Gentechnik oder Isofla­vone ein Problem? Wir geben Antwort auf häufige Fragen.

Bezeichnung

nach oben

Viele sagen Sojamilch, nicht -drink. Wie heißt es richtig?

Sojadrink oder -getränk. Eine EU-Verordnung schützt den Begriff Milch. Demnach dürfen nur Erzeug­nisse, die durch Melken gewonnen wurden, Milch heißen.

nach oben

Was macht „Naturell“- oder „Classic“-Drinks aus?

Verbindliche Vorgaben gibt es nicht. Grob gesagt handelt es sich um nicht mit Vanille oder Schoko aromatisierte Soja­getränke. Es gibt sie mit und ohne Zucker­zusatz. 9 der 15 geprüften Produkte wurde Zucker zugesetzt. Die Gehalte sind – außer bei Drinho – gering. Berief wirbt mit dem Begriff „Natur“, ist aber gesüßt und aromatisiert.

Einsatz­gebiete

nach oben

Was macht den Geschmack von Soja­getränken aus?

Typisch ist ein bohniger Geschmack. Es gibt viele Varia­tionen: Vanille-, Getreide- und Karamell­noten, süße und wenigersüße, sämige und dünn­flüssige Drinks. Im Test schneiden elf sensorisch gut ab. Natumi und dm Bio fielen in der Verkostung negativ auf. Wichtig: Die Packung vor dem Öffnen gut schütteln, da sich unten eine Schicht absetzen kann.

nach oben

Wie kann ich Sojadrinks in der Küche einsetzen?

Äußerst vielfältig. Im Sommer schme­cken sie pur und gekühlt oder gemixt mit Früchten. Manche mögen sie als Begleiter zum Müsli oder als Basis für Desserts (Rezept Soja-Eis). Praktisch: Da die Packungen in der Regel ultra­hoch­erhitzt sind, sind sie unge­öffnet lange halt­bar. Nach dem Öffnen empfehlen viele Anbieter aber, Sojadrinks inner­halb weniger Tage aufzubrauchen.

nach oben

Sind sie eine Alternative für Milch im Kaffee?

Im Eiskaffee ja. Und auch aufgeschäumt. Wir probierten aus, ob Schaum mit Sojadrinks gelingt: Das Ergebnis war gut. In heißem Kaffee können Sojadrinks ausflocken – abhängig von der Säure des Kaffees. Das ist kein Zeichen für Verderbnis.

Herstellung

nach oben

Wurde auch auf Gentechnik untersucht?

Ja, wir prüften alle Sojadrinks auf gentech­nisch veränderte Organismen und fanden, wenn über­haupt, nur Spuren unter 0,1 Prozent. Selbst für Produkte, auf denen „Ohne Gentechnik“ steht, sind solche Funde im Spuren­bereich – wie im Test bei Alpro Soya Original – noch akzeptabel.

nach oben

Arbeiten die Hersteller mit Zusätzen bei Sojadrinks?

Vor allem Alpro. Er setzt seinen konventionellen Drinks Aromen und Vitamine zu – etwa B12, ein Schlüssel­vitamin für Veganer. Kalzium fügt er über Karbonate oder Phosphate hinzu. Bioanbieter nutzen dazu die Meeres­alge Litho­thamnium calcareum. Drei der fünf Drinks im Test ohne Kalzium – Allos, Alnatura und Provamel – werden auch mit Kalzium angeboten.

nach oben

Sind die Pflanzen­östrogene in Soja gefähr­lich?

Soja enthält hormonell wirk­same Isofla­vone, Pflanzen­östrogene. Sie wirken weit weniger stark als menschliches Östrogen. „Für gesunde Menschen stellen Isofla­vone kein Problem dar“, sagt Sebastian Soukup vom Max Rubner-Institut. Risiko­gruppen sollten die Isofla­von-Aufnahme aus Vorsorgegründen einschränken. „Dazu zählen Menschen mit Schild­drüsen­unter­funk­tion oder Jodmangel. Auch bei Frauen mit einem vorhandenen östrogensensitiven Brust­krebs kann nicht ausgeschlossen werden, dass durch die hormonelle Wirkung der Isofla­vone das Tumor­wachs­tum begüns­tigt wird.“

Gesundheit

nach oben

Wird mit Gesund­heits­aussagen geworben?

Besonders zu Eiweiß. Oft heißt es: „reich an pflanzlichem Protein“. Eiweiß muss dann mindestens 20 Prozent der Gesamt­kalorien betragen – das trifft im Test zu. „Leicht bekömm­lich, da von Natur aus laktosefrei“, ein Claim von Alpro, suggeriert, Laktose sei schwer bekömm­lich. Das trifft aber nur auf Leute mit Laktoseun­verträglich­keit zu.

nach oben

Sind Sojadrinks für Säuglinge ein guter Milch­ersatz?

Nein. Sojadrinks und ähnliche Produkte, die nicht speziell für Säuglinge ausgelobt werden, eignen sich nicht. Laut den Experten des Forschungs­departements Kinder­ernährung am Uniklinikum Bochum fehlen ihnen notwendige Vitamine und Mineralstoffe. Babys mit Kuhmilchal­lergie empfehlen sie Hydrolysat­nahrung.

Jetzt freischalten

TestSojadrinks im Test25.07.2018
2,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 7 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2535 Nutzer finden das hilfreich.