test Echo aus test 05/2003: Fehlerhafte Software

Nicht alle Leser waren mit der gelobten PC-Kinderschutzsoftware LuckyKid zufrieden. Dieses kostenlose Programm erlaubt es Eltern, für bis zu drei Kinder die Computernutzung festzulegen. Verärgerte Nutzer berichteten von Systemabstürzen und unerklärlichen Fehlermeldungen, die Anrufe bei der kostenpflichtigen Hotline erforderten. Auf Nachfrage von test stellte sich heraus, dass der Anbieter kurz nach Veröffentlichung des Heftes die neue, von test nicht geprüfte Softwareversion 2.6.68 ins Netz gestellt hatte. Er sagte zu, zunächst wieder die „alte“, getestete Version 2.4.55 zum Herunterladen freizugeben und die Fehler der neuen Variante zu beheben. Zu Redaktionsschluss dieses Hefts war der Download unter www.luckykid.de noch komplett gesperrt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 705 Nutzer finden das hilfreich.