Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) hat im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben 2 960 Computer- und Konsolenspiele geprüft, über 150 mehr als im Vorjahr. Der Großteil der Spiele entfiel auf Konsolenspiele, PC-Spiele machten nur noch einen Anteil von rund 36 Prozent aus. Gut 5 Prozent der geprüften Titel erhielten die Einstufung „keine Jugendfreigabe“.

Dieser Artikel ist hilfreich. 134 Nutzer finden das hilfreich.