Sofix Parkett und Sofix Pflege-Reiniger Meldung

Rück­ruf für zwei Reiniger.

Die Firma Henkel hat Probleme mit zwei Sofix-Produkten. Die Flüssig­reiniger Sofix Parkett für Parkett­böden und Sofix Pflege-Reiniger für Linoleum, Fliesen, Kunststoff und Holz­böden enthalten Bakterien, die Infektionen verursachen können. Verbraucher sollen sie nicht mehr benutzen.

Sofix Parkett und Sofix Pflege-Reiniger sind verunreinigt

Bei routine­mäßige Kontrollen hat Henkel bei einem Teil der Sofix-Flaschen einen Befall mit Mikroorga­nismen fest­gestellt. So teilt es die Firma in Zeitungs­anzeigen und im Internet mit. Betroffen sind die Flaschen mit folgenden Strichcodes:

  • Sofix Boden­profi Parkett, Strichcode 4015000019224 (1 Liter-Flasche)
  • Sofix Boden­profi Parkett, Strichcode 4015000019217 (5-Liter-Flasche)
  • Sofix Boden­profi Pflege-Reiniger, Strichcode 4015000019989 (1-Liter-Flasche).

Die Strichcodes stehen auf den Flaschen.

Der Rück­ruf erfolgt vorsorglich

Nur diese Produkte sind von Bakterien befallen. Möglicher­weise hat das Konservierungs­mittel versagt. Flüssige Reiniger müssen konserviert werden, damit sie nicht verderben. Den Fußböden machen die Bakterien nichts. Wohl aber dem Menschen, wenn das Mittel auf eine offene Wunde trifft, in Auge, Ohr oder Mund gelangt. Immun­geschwächte Personen könnten womöglich krank werden. Auch wenn das unwahr­scheinlich ist: Henkel nimmt die Produkte vorsorglich vom Markt.

Wegschließen und melden

Verbraucher sollen die betroffenen Reiniger nicht mehr benutzen, die Flaschen gut verschließen und an einem sicheren Ort aufbewahren. Danach sollen sie sich unter der gebührenfreien Nummer

  • 0 800/1 11 22 90 (Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr)

melden oder das Kontaktformular im Internet benutzen. Henkel sagt dann, wie die Rück­gabe erfolgt. Der Handel soll die Produkte aus den Regalen räumen. Wer die betroffenen Sofix Parkett oder Sofix Pflege-Reiniger bereits benutzt hat, braucht den Fußboden übrigens nicht ein zweites Mal zu wischen. Im Trocknen über­leben die Bakterien nicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 39 Nutzer finden das hilfreich.