So profitieren Sie von Muster­prozessen Special

Steuerzahler müssen nicht immer selbst klagen, um Recht zu bekommen. Per Einspruch können sie sich in ein höchst­richterliches Verfahren einklinken – und das kostenlos. Gewinnt der Kläger, gewinnen sie auto­matisch mit. Das Wichtigste ist, die Verfahren zu kennen, die einen selbst betreffen. Finanztest stellt fünf aktuelle Muster­prozesse vor.

Zu diesem Thema bietet test.de ein aktuelles Special Musterprozesse 2018.

Das bietet das Finanztest-Special

Für fünf Muster­verfahren, die derzeit beim Bundes­finanzhof anhängig sind, beant­wortet Finanztest diese Fragen

  • Worüber wird gestritten?
  • Was ist der Hintergrund?
  • Wer klagt?
  • Wer kann profitieren?
  • Was ist zu tun?

Der Einstieg in den Bericht

„Die Kosten für ein Arbeits­zimmer, das beide Ehepartner gleichermaßen nutzen, sind vom Finanz­amt nur einmal berück­sichtigt worden? Der Steuersach­bearbeiter hat die Studien­kosten für die Tochter an der privaten Fach­hoch­schule gestrichen oder die Bonuszah­lungen einer gesetzlichen Krankenkasse ange­rechnet?

In diesen Fällen müssen Steuerzahler nicht selbst klagen. Zu all diesen Streitfragen existieren bereits sogenannte Muster­verfahren vor dem Bundes­finanzhof. In diese anhängigen Prozesse vor der höchsten Instanz in Steuersachen kann sich jeder kostenlos einklinken, ohne selbst klagen zu müssen.

Das Wichtigste ist, die Muster­verfahren zu kennen, die einen betreffen. Eine Über­sicht mit Aktenzeichen gibt es im Internet (...).“

Dieser Artikel ist hilfreich. 9 Nutzer finden das hilfreich.