Smoothies im Test

Das macht für unsere Leser einen guten Smoothie aus

10.03.2021

Wir fragten unsere test.de-Nutzer im November 2020, was sie von einem guten Smoothie erwarten. 227 Lese­rinnen und Leser haben mitgemacht – danke dafür! Eine Erkennt­nis aus unserer nicht-repräsentativen Online-Kurz­umfrage: Smoothies sollen vor allem schme­cken – und zwar nach den Früchten, die vorn auf der Verpackung angepriesen werden.

Smoothies im Test Testergebnisse für 25 Smoothies 03/2021

Für 2,00 € freischalten
Inhalt

Warum trinken Sie Smoothies?

Smoothies im Test - Bunt, fruchtig – und selten gut
© Stiftung Warentest

Drei von vier Smoothie-Fans trinken die pürierten Früchte einfach, weil sie ihnen schme­cken. Fast jeder zweite möchte seiner Gesundheit etwas Gutes tun. Für viele sind die kleinen Flaschen praktisch für unterwegs und als Snack zwischen­durch. Menschen mit Kaubeschwerden können die Drinks helfen, über­haupt Obst und Gemüse zu sich zu nehmen.

Welche Zutaten erwarten Sie in einem guten Smoothie?

Smoothies im Test - Bunt, fruchtig – und selten gut
© Stiftung Warentest

Obst als Püree und Saft gehört für fast alle Umfrage­teilnehmer in einem Smoothie, Gemüse­anteile erwarten gut zwei Drittel der Befragten. Auch wichtig: Ein Smoothie sollte haupt­sächlich aus den Früchten bestehen, die vorn auf der Verpackung genannt oder abge­bildet sind. Diesen Kunden­wunsch erfüllen übrigens sieben Produkte in unserem Smoothie-Test nicht. Zugesetzte Aroma­stoffe und zusätzliche Süße will ein Groß­teil der Befragten nicht in einem Smoothie haben – dieses Kriterium erfüllen nach­weislich alle Produkte im Test. Auch Zusatz­stoffe lehnen viele ab. Im Test enthält nur ein einziger Smoothie über­haupt einen Zusatz­stoff – Ascorbinsäure als Antioxidations­mittel.

Was sollte einen guten Smoothie noch ausmachen?

Smoothies im Test - Bunt, fruchtig – und selten gut
© Stiftung Warentest

Fast allen Umfrage­teilnehmern ist wichtig, dass ein Smoothie nach den Zutaten schmeckt, die vorn auf der Verpackung abge­bildet oder genannt sind. Beim Mund­gefühl muss für viele ein klarer Unterschied zum Saft erkenn­bar sein – bei zwei Smoothies im Test hapert es aber an der gewünschten sämigen Konsistenz.

Jetzt freischalten

Test Smoothies im Test

10.03.2021

Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 8 Seiten).

2,00 €

Wie wollen Sie bezahlen?

  • test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen

Preise inkl. MwSt.

Fragen zum Kauf beantworten wir in unserem Hilfe-Bereich.

Warum ist dieser Artikel kostenpflichtig?

Die Stiftung Warentest

  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.
  • Mehr zum Thema

    Rück­ruf bei Kauf­land Zuckerfreier Energydrink enthält doch Zucker

    - Das österrei­chische Unternehmen Egger Getränke ruft den Energydrink „Crazy Wolf Sugarfree 1,5l” zurück, der deutsch­land­weit bei Kauf­land erhältlich war. Der Grund:...

    Smoothies für alle Jahres­zeiten (6) Grüner wird’s nicht – Smoothie mit Kiwi und Spinat

    - Wenn die Jahres­zeit gerade nur wenig Frisches bereithält oder man nicht dazu kommt, Kühl­schrank und Obst­korb saison­gerecht aufzufüllen, lohnt es sich, einen kleinen...

    Hühnerhaltung Mehr Überlebens­chancen für Bruderküken

    - 40 bis 50 Millionen männ­liche Hühnerküken werden hier­zulande bisher jedes Jahr nach dem Schlüpfen getötet. Grund: Sie können weder Eier legen noch viel Fleisch ansetzen...