Smava und Auxmoney

Stich­wort: Privatkredit: Für Kredit­suchende und Anleger

20
  • Die Idee. Wer Geld hat, leiht es dem, der es braucht. Die beiden finden über Vermittler im Internet zusammen. Diese Vermittler sorgen mittels Part­nerbanken dafür, dass das Geld beim Kreditnehmer landet und die Rück­zahlung samt Zinsen beim Geld­geber. Die beiden größten Anbieter in Deutsch­land sind Auxmoney und Smava.
  • Der Kreditnehmer. Zins­höhe, Lauf­zeit und Sicherheiten handelt der Kredit­kunde selbst aus. Er hat häufig auch dann Chancen, wenn die Bank abwinkt, weil das Vorhaben sie nicht über­zeugt oder die Bonität des Kunden nach ihrem Maßstab nicht reicht.
  • Der Anleger. Für den Investor kann der Geld­verleih an Privatpersonen gerade in Nied­rigzins­phasen lukrativer sein als eine Geld­anlage bei der Bank. Er kann Vorhaben unterstützen, die ihm sympathisch sind. Investitionen sind schon ab 50 Euro möglich, weil fast immer mehrere Anleger ein Vorhaben finanzieren.
  • Das Risiko. Der Kreditnehmer kann nicht sicher sein, dass er die nötige Kreditsumme zu den gewünschten Konditionen zusammenbe­kommt. Der Anleger geht das Risiko ein, dass er sein Geld nur teil­weise oder gar nicht zurück­bekommt.
20

Mehr zum Thema

  • Kinder­zuschlag von der Familien­kasse Ein Plus zum Kinder­geld

    - Familien mit geringem Einkommen können neben dem Kinder­geld einen Kinder­zuschlag bekommen. Wir erklären, welche Voraus­setzungen gelten und wie er beantragt wird.

  • Raten­kredite So wehren sich Kunden gegen Kredit­wucher

    - Hundert­tausende von Bank­kunden stecken in teuren Raten­krediten fest. Fast immer hilft ein Widerruf. Wucher-Banken müssen Geld wieder heraus­geben. test.de gibt Tipps.

  • Bürg­schaft Wie sie funk­tioniert, wofür sie gut ist – und wer wann haftet

    - Eine Bürg­schafts­erklärung ist schnell abge­geben. Doch sie bindet den Bürgen viele Jahre lang. Am Ende steht nicht selten der Ruin. Oft verlangen Banken zur Absicherung...

20 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

lindaoscar87 am 11.10.2018 um 09:43 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht. Grund: Spam

Luca_Lang123 am 25.01.2018 um 14:20 Uhr
Meine Erfahrungen

Meine Erfahrungen mit Auxmoney beschränken sich vor allem auf kleinere Geldinvestitionen im Bereich von maximal 75 Euro. Ich habe mir die Projekte gut angeschaut und vor allem die Beschreibungen genau gelesen. Vor allem bei Leuten, die mir sympathisch waren, habe ich gerne etwas Geld investiert. Natürlich habe ich auch mal auf die Schufa geschaut, um sicherzugehen. Eine wirkliche Rendite habe ich jedoch nicht immer erhalten. Insgesamt kann ich dabei sagen, dass ich fast 1.000 Euro verloren haben, was entsprechend sicher nicht mein Ziel war.
Auf die Seite aufmerksam geworden bin ich über Testwebseiten im Netz (Vergl. http://www.finanz-inspektor.de/auxmoney-erfahrungen/ ), die mir den Mut gegeben haben, das Geld zu investieren, da die ein gutes Bild von Auxmoney gezeichnet haben. Rückblickend waren diese Tests wohl alles andere als seriös. Ich würde diese also nicht mehr als Hilfen nutzen, um andere Seiten für die Geldanlage zu finden, sondern mit lieber selbst ein Bild machen
Ich nutz

GeorgAnleger am 23.03.2017 um 11:50 Uhr
Bis jetzt gute Erfahrungen gemacht

Ich bin nun seit eineinhalb Jahren auxmoney-Anleger und habe bis jetzt gute Erfahrungen gemacht. Ich kassiere gute Zinsen die (auch nach Steueren) meine wenigen Ausfälle gut kompensieren. Das Gebührenmodell ist für mich als Anleger mehr als übersichtlich (pro zustande gekommenen Kredit zahle ich 1% meiner Anlage an Gebühren). Mein aktueller Renditeindex ("Renditevorschau") liegt bei 8,78%.
Allerdings muss ich der fairness halber sagen, dass ich unter www.finanzen-expertentipp.com einen Bericht gefunden habe, der mir bei der Anlage hilft. Das kann ich nur empfehlen, vorallem, wenn man selbst noch keine so großen Erfahrungen als Anleger hat.
Zu test.de muss ich sagen, dass eigentlich ein erneutes Update nötig wäre, da (zumindest bei auxmoney) sich seit 2013 schon wieder einiges geändert hat (z.B. Gebührenmodell).

Karl0000 am 08.03.2017 um 22:06 Uhr
Finger weg von Auxmoney!

Ich wollte einen Kredit bei Auxmoney beantragen und habe angefangen, das Formular aufzufüllen. Was haben sie am Ende von mir verlangt? Die PIN Nummer von meinem Konto!! Es war unverschämt. Ich habe den Antrag natürlich nicht geschickt.

TorstenKoer am 21.02.2017 um 15:21 Uhr
Für Kreditnehmer ok für Anleger nicht

Ich habe bei auxmoney im Laufe der Zeit Geld in über 70 verschiedene Projekte gesteckt. Jeweils mit relativ kleinen Beträgen (unter 100€ of auch nur 25€). Ich habe die Projekte genau angeschaut und auch einen Blick auf die Scores (Schufa usw.) geworfen.
Dennoch sind bei mir ca. 20 Prozent der vergebenen Kredite augefallen und ich hatte dadurch einen Verlust von über 2000€. Das ist noch ohne die Steuern abzuziehen, die ich auf die erfolgreichen Kredite zahlen musste.
Ich denke auxmoney ist einfach nur eine hochriskante Geldanlage mit einer großen Marketing-Maschinerie. Ich bin z.B. damals über die Seite http://www.eztradererfahrungen.com/auxmoney-ubersicht auf die Firma aufmerksam geworden. Im Nachhinein ist für mich klar, dass diese Seite wahrscheinlich von auxmoney selber erstellt wurde.
Für Kreditsuchende (z.B. Selbstständige), die bei einer Bank keinen Kredit bekommen, mag die Plattform ok sein, für Anleger sicher nicht.