Smartwatches und Fitness-Tracker im Test Damit werden Sie fit

Smartwatches und Fitness-Tracker im Test - Damit werden Sie fit
Schmaler Fitness-Tracker oder ausgewachsene Smartwatch. Im Test müssen die Modelle beweisen, wie genau ihre Fitness­funk­tionen sind – und vieles mehr. © Stiftung Warentest / Thomas Vossbeck, Getty Images / EyeEm [M]

Smartwatches und Fitness-Tracker im Test: Alle können Schritte zählen, den Kalorien­verbrauch anzeigen und den Puls messen – wir zeigen, welche das am besten schaffen.

Smartwatches und Fitness-Tracker im Test Testergebnisse für 69 Smartwatches und Fitness-Tra­cker

Für 3,50 € freischalten
Inhalt

Aktuell im Test: Flaggschiff-Uhren von Apple und Samsung sowie der neue Fitbit-Tracker

Eine Armband­uhr, eine Funk­tion – das ist längst Vergangenheit. Jenseits vom Ablesen der Uhrzeit bieten Smartwatches und Fitness-Tracker immer mehr Möglich­keiten: Telefon, Musikspieler, Fitness­trainer, Nach­richten­dienst – um nur einige zu nennen. Aus Armband­uhren sind leistungs­fähige Computer geworden. Vor allem mit einer Smartwatch lässt sich Alltägliches neu erleben (Das leisten Smartwatches). Fitness-Tracker beschränken sich weit­gehend auf Fitness­funk­tionen (Das leisten Fitness-Tracker).

15 neue Produkte sind in unsere Daten­bank gekommen: elf Smartwatches und vier Fitness-Tracker – darunter Hero-Geräte wie die Apple Watch 7, Samsung Galaxy Watch4, Fitbit Charge 5 sowie sehr güns­tige Modelle, etwa die Smartwatch Garmin Venu 2 oder der Fitnes­stra­cker Huawei Band 6.

Dutzende Modelle im Vergleich

Der Test der Stiftung Warentest verrät, welche Smartwatches und Fitness-Tracker am besten sind und wie sie sich etwa im Vergleich zur Apple Watch 7 schlagen. Vergleichen Sie Test­ergeb­nisse, Ausstattungs­merkmale und Preise zu insgesamt 69 Smartwatches und Fitnesstrackern. Erfahren Sie, welche Modelle günstig sind und eine lange Akku­lauf­zeit haben. Finden Sie Ihren persönlichen Testsieger.

Tipp: Sie möchten mit Ihrer Smartwatch oder Ihrem Fitnes­stra­cker kontaktlos bezahlen? Finden Sie heraus, welche Modelle das bereits unterstützen: Alle Geräte mit NFC-Chip für kontaktlose Bezahlung.

Das bietet der Test Smartwatches und Fitnes­stra­cker

Test­ergeb­nisse, Produkt­bilder, aktuelle Preise

  • Test­ergeb­nisse. Unser Test zeigt Ergebnisse zu allen Smartwatches und Fitness-Trackern, die wir seit Juni 2020 geprüft haben. Darunter teure Smartwatches von Apple oder Garmin, aber auch güns­tige Fitnes­stra­cker von Samsung, Huawei oder Fitbit. Insgesamt finden sich 69 Produkte in der Daten­bank. Die Noten reichen von gut bis mangelhaft.
  • Inter­aktive Filter. Die Test­ergeb­nisse der Stiftung Warentest können Sie individuell nach getesteten Produktkategorien filtern, zum Beispiel eine Preis­ober­grenze fest­legen oder sich nur Produkte mit bestimmten Ausstattungs­merkmalen anzeigen lassen.
  • Tages­aktuelle Preise. Wir zeigen ihnen zu jedem Produkt einen tages­aktuellen Onlinepreis sowie eine Preis­historie. Güns­tige Einstiegs­modelle gibt es bereits für weniger als 50 Euro. Teure Smartwatches können 400 bis über 600 Euro kosten.
  • Heft­artikel. Wenn Sie die Daten­bank frei­schalten, können Sie die PDF der letzten Testbe­richte der Zeit­schrift test im Originallayout herunter­laden. Im aktuellen Testbe­richt erfahren Sie, wie acht Smartwatches und drei Fitness-Tracker im Test abschneiden.

So testen wir Smartwatches und Fitness-Tracker

Puls­frequenz, Stre­ckenlänge, Kalorien­verbrauch – die Stiftung Warentest prüft, wie gut die Smartwatches und Fitness-Tracker im Vergleich die Daten beim Gehen, Joggen, Radfahren und Schwimmen ermitteln. Die Genauigkeit der Fitness­daten ist das wichtigste Kriterium im Test. Außerdem prüfen wir, wie gut die Kommunikations­funk­tionen der Uhren sind, wie leicht sie sich bedienen lassen und wie es um die Daten­sicherheit und den Daten­schutz steht. Ebenfalls wichtig: Enthalten die Armbänder der Uhren Schad­stoffe? Die genaue Beschreibung der Prüf­methoden finden Sie unter So haben wir getestet.

Der Smartwatch-Test im Video

Die Prüfungen. Laufen, schwimmen, radfahren, dazu Fall- und Kratztest und vieles mehr: So testet die Stiftung Warentest Smartwatches.

Jetzt freischalten

Test Smartwatches und Fitness-Tracker im Test

Zugriff auf Testergebnisse für 69 Produkte (inkl. PDF).

3,50 €

Wie wollen Sie bezahlen?

  • test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben
  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen.
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen.
  • Diesen Artikel per Handy kaufen.
  • Gutschein einlösen

Preise inkl. MwSt.

Fragen zum Kauf beantworten wir in unserem Hilfe-Bereich.

Warum ist dieser Artikel kostenpflichtig?

Die Stiftung Warentest

  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Mehr zum Thema

  • Bezahlen mit dem Handy Zwölf populäre Bezahl-Apps im Check

    - Mit Smartphone oder Smartwatch einzukaufen, liegt im Trend. Doch ist das Shoppen per App auch sicher? Und was passiert mit Kunden­daten? Die Experten von Finanztest haben...

  • Spiele-Apps im Test Alles andere als kindgerecht

    - Kinder lieben sie, doch kindgerecht sind Hand­yspiele selten. Das liegt auch an Mitspielern, die Naziparolen und Pornografie ins Spiel bringen. Die Multimedia-Experten...

  • Versicherungs­makler-App Versicherungs-Apps im Test enttäuschend

    - Die Stiftung Warentest hat Makler-Apps getestet. Mit ihnen soll der Versicherungs­vergleich bequem auf dem Smartphone gelingen – wie auch die Optimierung des eigenen...

154 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Fe26 am 31.12.2021 um 09:09 Uhr
Verbesserungsvorschläge

Super, dass Produktpalette und Testkriterien laufend erweitert werden.
Bei zukünftigen Tests würde ich mir wünschen...
1) mehr Fokus auf...
Sleep Tracking, EKG, EDA-Scan, Daily Fitness Score, SPO2 & andere Gesundheitswerte; Fixkosten + Preis-Leistung (z.B. Abo wie Fitbit Premium & Garantie/Reparatur Service)
2) dafür ggf. weniger Fokus auf...
"SMS empfangen", "Emails beantworten", "SIM Karte", "Musik abspielen", "Datenschutz"...
Glaube die Tests sind hier insgesamt ausbaufähig.

Safimde123hanno am 08.12.2021 um 10:21 Uhr
Umweltsünder Withings

Withings verweigert ( vergangene Woche ) die Reparatur eines defektes Uhrglas an einer 14 Monate alten Smartwatch und bietet einen Rabatt in Höhe von 25 % auf den Neukauf eines Produktes.
In der heutigen Zeit sollte das so nicht mehr praktiziert werden, aber auch bei ihrer Beurteilung
der Produkte berücksichtigt werden.
Mit freundlichen Grüßen Hans-Georg Ritter

Profilbild Stiftung_Warentest am 22.11.2021 um 11:07 Uhr
Neue Geräte im Test ankündigen?

@JohannesBeck84: Leider nein: Grundsätzlich können wir nur die Tests des jeweils kommenden Heftes ankündigen, und dann auch nicht die einbezogenen Angebote, da wir unsere Tests vor Einmischungen der Anbieter schützen müssen.

JohannesBeck84 am 21.11.2021 um 19:01 Uhr
Samsung Galaxy Watch4

Kann schon eine Abschätzung darüber gegeben werden, wann die Ergebnisse für die Samsung Galaxy Watch 4 nachgereicht werden?

Thorsten.Maverick am 21.11.2021 um 11:51 Uhr
Fitbit Charge 3 Erfahrungen

Ich hatte ein Fitbit Charge 3, vor 2 1/2 Jahren gekauft. Die Herzfrequenzmessung beim Sport liefert Phantasiewerte, zur Überwachung des Schlafs und und so des Pulses über den Tag ist da Gerät aber brauchbar. Man braucht ein Online Konto bei Fitbit, das aber keinen Nutzen bringt. Dieser Kontenzwang sollte zur Abwertung führen. Nach etwas über zwei Jahren ließ die Helligkeit der OLED Anzeige immer weiter nach bis man da nichts mehr erkennen konnte. Wenn man bei ebay etc. schaut, sind davon ganz viele Geräte betroffen. Fitbit ist nicht kulant, nur zwei Jahre Garantie und nur für den Erstbesitzer, daher kein Tausch. Dabei ist das ganz ein klar ein Fehler des Herstellers. Kryptonite hat mir kostenlos ein altes Bügelschloß getauscht, als herauskam, daß man es einfach knacken kann. Neu werde ich sicher kein Fitbit mehr kaufen.