Smartphone im Ausland Test

Viele Urlauber wollen auch im Ausland nicht auf Smartphone oder Handy verzichten. Von unterwegs möchten sie fix nach Hause telefonieren, erste Urlaubs­fotos versenden oder im Internet nach Sehens­würdig­keiten suchen. Wer sich vor der Abreise nicht um einen Auslands­tarif für sein mobiles Telefon kümmert, kann jedoch schnell in eine Kostenfalle tappen. Das Tarifdi­ckicht der Mobil­funkanbieter ist unüber­sicht­lich, im Klein­gedruckten lauern oft Fall­stricke. Zwar sinken die Preise in der Europäischen Union ab dem 1. Juli 2013. Der von der EU-Kommis­sion verankerte EU-Tarif mit Preis­ober­grenzen ist jedoch nicht leicht zu erkennen. Bei allen Providern trägt er einen anderen Namen. Neben ihm bieten sie meist noch andere Tarife an.

Außer­halb der EU sind die Preise richtig gesalzen: In Thai­land zahlen Touristen für ein einminütiges Gespräch bis zu 3,63 Euro. Ein einziges Megabyte herunter­geladener Internet­daten beschert Türkei­besuchern im Extremfall eine Rechnung von 26,29 Euro.

test informiert über aktuelle Auslands­tarife wichtiger Mobil­funkanbieter sowie spezielle Tarifpakete für Vielnutzer. Reisende erhalten außerdem nützliche Tipps zum Telefonieren und Surfen in der Ferne.

Zu diesem Thema bietet test.de einen aktuel­leren Test Roamingtarife und Datenoptionen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 8 Nutzer finden das hilfreich.