Im Onlinechat stellten sich unsere Experten Leserfragen zu Smartphones. Eine Auswahl interes­santer Themen.

Frage: Soll ich auf ein Smartphone umsteigen? Was sind die Vorteile? Gibt es Nachteile?
Antwort: Die Vorteile liegen in den vielen neuen Funk­tionen. Smartphone-Nutzer können immer und über­all im Internet surfen und E-Mails schreiben. Die bunte Welt der Zusatz-Apps bietet zahllose nützliche Anwendungen und kurz­weilige Spielereien. Einer der Nachteile: Bei einem Smartphone werden Sie deutlich häufiger den Akku laden müssen, als Sie das vom Einfach­handy gewohnt sind.

Frage: Mit welchen Tricks kann ich den Akku schonen?
Antwort: Der Akku hält länger durch, wenn man Strom­fresser wie Bluetooth, WLan oder GPS abschaltet, wenn man sie nicht nutzt. Auch den UMTS-Funk kann man abschalten, surft dann aber lang­samer. Stromspar-Apps wie Juice Defender für Android können zusätzlich helfen.

Frage: Welches Betriebs­system ist benutzerfreundlicher, das von Apple oder Android?
Antwort: Beide sind gut zu bedienen. Apple setzt stark auf Reduktion, was vieles zumindest am Anfang etwas einfacher macht. Wer eine Weile mit Android gearbeitet hat, wird beim iPhone zum Beispiel die „Zurück“-Taste vermissen. Letzt­lich ist es auch eine Gewöhnungs­sache.

Frage: Kostet die GPS-Nutzung etwas? Wie ist das im Ausland?
Antwort: Die reine GPS-Ortung verursacht keine Kosten. Aber es gibt Fallen: So sind bei Smartphones meist auch die Ortung per WLan, Mobil­funk­netze und A-GPS akti­viert. Die über­tragen zwar nur geringe Daten­mengen, können aber im Ausland schon teuer werden. Zudem brauchen manche vorinstallierte Navigations­programme wie Google Maps oder der Medion Navigator eine Daten­verbindung. Wer im Ausland navigieren will, nutzt dort besser Programme, die ohne Internet­verbindung laufen.

Den Chat mit allen Fragen und Antworten können Sie online nach­lesen unter www.test.de/handy-chat.

Dieser Artikel ist hilfreich. 115 Nutzer finden das hilfreich.