Smartphone-Reparatur­dienste

So haben wir getestet

22

Smartphone-Reparatur­dienste Testergebnisse für 10 Repa­ratur­services für Smartphones 04/2020

Inhalt

Im Test: Vier stationäre und vier Online-Reparatur­dienste für Smartphones, die Reparaturen der Marken Samsung, Apple und Huawei anboten, sowie Services der Hersteller Samsung und Apple. Verdeckt ließen geschulte Tester pro Dienst je ein Handy der drei Marken reparieren, die Hersteller erhielten nur ihre eigene Marke. Wurden Reparaturen abge­lehnt, reichten wir ein weiteres Samsung-Handy ein. Alle Geräte waren etwa drei bis vier Jahre alt, wir kauf­ten sie gebraucht und prüften, ob sie funk­tions­tüchtig sind. Dann präparierten wir jedes Gerät mit einem Schaden am Display und an der Kopf­hörer­buchse. Die Tester telefonierten mit dem Reparatur­dienst, folgten den Hinweisen, nahmen die Reparatur in Anspruch und protokollierten alles. Nach der Reparatur prüften wir, ob die Geräte funk­tions­tüchtig sind und wie gut die Dienste repariert haben. Erhebungs­zeitraum: Oktober 2019 bis Februar 2020.

Reparatur: 60 %

Wir beur­teilten die Qualität der Reparatur und ob Reparaturen abge­lehnt wurden. Wir bewerteten, ob Schäden adäquat beseitigt wurden, Daten wie Fotos erhalten blieben und keine weiteren Defekte erzeugt wurden. Zudem bewerteten wir die Dauer der Reparaturen in Werk­tagen (Montag bis Freitag). Den Abgabetag und Feiertage berück­sichtigten wir nicht.

Kunden­orientierung: 40 %

Wir bewerteten die Termin- und Kostentreue,also wie zuver­lässig der Dienst über zu erwartende Kosten und die Reparaturdauer informierte. Wir prüften die Kunden­information, zum Beispiel ob der Kunde alle wichtigen Infos zum Reparatur­ablauf erhielt. Zudem bewerteten wir Komfort und Service­mentalität, etwa wie reibungs­los die Abwick­lung lief, ob darauf hingewiesen wurde, dass persönliche Daten gesichert werden sollten, und wie aufmerk­sam und freundlich die Mitarbeiter am Telefon waren.

Mängel in den AGB: 0 %

Ein Jurist prüfte die allgemeinen Geschäfts­bedingungen der Dienste auf Klausel­verstöße, die Kunden benach­teiligen.

Abwertung

Bei deutlichen AGB-Mängeln werteten wir das test-Qualitäts­urteil um eine halbe Note ab.

22

Mehr zum Thema

  • Handy- und Tabletversicherung Schutz mit Lücken

    - Häufig bekommen Kunden beim Handy- oder Tabletkauf eine ­Versicherung angeboten. Sie lohnt längst nicht immer, denn der Schutz hat viele Lücken.

  • Schnell­test Samsung Galaxy S20 Ultra, S20+, S20 Elegant, tech­nisch vorne, empfindlich

    - Samsung hat die neuen Smartphone-Spitzenmodelle präsentiert. Wie bereits 2019 sind es gleich drei. Die Stiftung Warentest hat die Modelle Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra...

  • Apple iPhone SE Hand­lich, flink, aber kein Dauer­läufer

    - Mit einer Display-Diagonale von knapp 12 Zenti­meter (4,7 Zoll) ist das neue iPhone SE erfreulich hand­lich. Sein Einstiegs­preis von 479 Euro ist für ein...

22 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

lagoon410 am 17.08.2022 um 08:10 Uhr
Samsung miserable Erfahrung

Ich wollte bei meinem S9+ Duos einen neuen Akku. Kostenvoranschlag 75 Euro. Gerät nach Warschau! eingesandt. 2 Tage später wurde ich per eMail informiert die Hauptplatine sei defekt-Kosten jetzt 259 Euro. Vorschlag von Samsung: Entweder reparieren oder das Gerät kommt zurück. zum Nachweis wurden mir Bilder von der Vorderseite und Rückseite übersandt, aus denen man den Schaden nicht ersehen konnte. Die Bilder waren im übrigen von extrem mangelhafter Qualität. Nach kurzer Überlegung habe ich mich für eine Reparatur entschieden (Gerät war ansonsten in ok). Es kam zurück und es war nicht mehr duosfähig. die 2. Simkartenverwaltung fehlte. Nochmals eingeschickt kam es nach 8 Tagen "repariert" zurück. Angeblicher Fehler: kein Strom bei Netzanschluss!? Die 2.Simkarte wurde weiterhin nicht erkannt. Wieder reklamiert bei der Hotline. Empfehlung: nochmals einsenden. Habe leider kein Vertrauen mehr zu den Samsungtechnikern! Eine Alternative Reparaturstelle nur unter Kostenbeteiligung! Nie wieder

SmartphoneklinikMünchen am 10.02.2022 um 23:02 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht. Grund: Schleichwerbung

Micha7719 am 03.01.2022 um 14:49 Uhr
Wochenlange Wartezeiten bei Samsung

Der Testsieg für Samsung war scheinbar eine Momentaufnahme - bei mir erfolgte jetzt über 3 Wochen nach Buchung des Repairbus noch nicht mal eine Kontaktaufnahme. Wenn es schnell gehen muss, repariert man besser bei einem Geschäft vor Ort.
Die Kontaktaufnahme mit Samsung gestaltet sich leider auch in der Praxis als sehr schwierig, ich habe dann über die Paypal-Buchung eine "normale" E-Mail Adresse herausfinden können. Ich empfehle hierüber die Zahlung zu machen, da hat man für den Notfall noch den Käuferschutz, womit man die Rückbuchung veranlassen kann (wenn sich wochenlang keiner meldet).

Häffi am 11.10.2021 um 18:22 Uhr
My Phone Repair => unlautere Firma

Habe mein Galaxy A70 mit gebrochenem Display zum Austausch desselben eingeschickt. Pauschalpreis für das Display inkl. Reparatur laut Homepage 119,90€. In der Auftragsbestätigung und vorab erhaltenen Rechnung wurden ebenfalls 119,90€ Pauschalpreis bestätigt. Handy per DHL eingeschickt. 2 Tage später bekomme ich eine E-Mail von My Phone Repair mit dem Hinweis, dass sich während des Versands der Displaypreis um 39€ erhöht hätte und dies nun auch auf der Homepage so vermerkt sei. Deshalb soll ich 39€ Aufpreis zahlen, wenn ich die Displayreparatur weiterhin wünsche.
Und das, obwohl sie mir die 119,90€ Pauschalpreis schriftlich bestätigt hatten.
So eine unlautere Firma ist definitiv nicht zu empfehlen.
Ich habe My Phone Repair jetzt aufgefordert, sich an den vertraglich vereinbarten Preis zu halten. Noch habe ich keine Rückmeldung bekommen. Ich vermute, dass ich das Handy unrepariert zurückbekommen werde und folglich mit dem Laden nur Zeit verschwendet habe.

macsommer am 25.08.2021 um 21:04 Uhr
Displayfehler Galaxy S9+

Das Display meines Galaxy S9+, gekauft im Juni 2019, wurde seit einigen Wochen gelegentlich grün und nicht mehr nutzbar. Das Telefon war nicht gefallen und auch ein thermisches Problem lag nicht vor. Zuerst schrieb ich eine E-Mail an den Service von Samsung mit Fehlerbeschreibung und Fotos. Das hätte ich mir sparen können, denn ich erhielt nur eine allgemeine Antwort. Dann beauftragte ich eine Reparatur via Repairbus über die Website von Samsung. Nach meiner Fehlerbeschreibung wurden mir 35 € Reparaturkosten angezeigt. Am nächsten Tag erhielt ich einen Anruf der ausführenden Firma aus Berlin. Da ging es mit Displaytausch auf über 200 €! Positiv: Der Mitarbeiter erreichte eine Kulanzlösung, da die Garantie gerade erst abgelaufen war. Terminvereinbarung für den Repairbus keine Woche später. Kosten dafür 10 €, Reparaturdauer ca. 40 min incl. neuem Akku. Besser geht es nicht.