Smartphone-App für Fritz!Box-Nutzer Handy als Schnurlostelefon

1

Die Fritz!Box gehört zu den weitestverbreiteten DSL-Routern. Manche Modelle bringen nicht nur Rechner ins Netz, sondern dienen auch als Telefonanlage, die Festnetz- und Internettelefonie verwaltet und mit den Telefonen im Haus verbindet. An Nutzer dieser telefonfähigen Fritz!Boxen richtet sich ein kostenloses Zusatzprogramm (App) für Apples iPhone und für Handys mit dem Betriebssystem Android.

Clevere Idee

Es wird auf dem Smartphone installiert und verbindet es über das heimische WLan-Funknetz mit der Fritz!Box. Die bindet das Handy dann als zusätzliches Schnurlostelefon in die Telefonanlage ein. So kann der Fritz!Box-Besitzer mit dem Smartphone übers Festnetz telefonieren – eigentlich eine clevere Idee.

Umsetzung wirkt unfertig

Doch die Umsetzung wirkt noch etwas unfertig. Schon das Einrichten von Fritz!Box und App ist für Laien nicht leicht. Die iPhone-Version der App funktionierte im Test nicht schlecht, bietet aber nur Grundfunktionen. Größter Nachteil: Sie muss auf dem iPhone im Vordergrund laufen. Die Android-Version hat mehr Funktionen und kann auf dem Handy auch im Hintergrund auf eingehende Anrufe warten. Dafür war hier der Klang schlechter als bei der iPhone-Version.

test-Kommentar

Die kostenlose App macht das iPhone oder Android-Smartphone innerhalb der Reichweite der eigenen Fritz!Box zum Schnurlostelefon, ist aber noch unausgereift.

1

Mehr zum Thema

  • Handy LG Wing Ein Smartphone mit besonderem Dreh

    - Mit einem neuartigen Schwenk­display versucht LG, sein Smartphone Wing von der Konkurrenz abzu­heben. Der Schnell­test zeigt, was das exotische Handy taugt.

  • Smartphones im Test Diese Handys über­zeugen

    - Güns­tiges Einstiegs­handy oder teures Edel-Smartphone? Top-Kamera oder lange Akku­lauf­zeit? Android oder iOS? Der Smartphone-Test weist den Weg zum passenden Handy.

  • Roaming So surfen und telefonieren Sie im Ausland

    - Früher Kostenfalle, heute kein Problem: Surfen, simsen und telefonieren im EU-Ausland ist seit 2017 zum Inlands­tarif möglich. In anderen Ländern ist Vorsicht geboten.

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

edonk71 am 17.12.2010 um 23:35 Uhr
Bitte aktualisieren!

Seit ios 4 mit Multitasking läuft die App völlig problemlos auch im Hintergrund. Mit Anruflisten, Telefonbuch und AB Funktion bietet die App auch weit mehr als nur Grundfunktionen. Sämtliche Funktionen eines normalen Schnurlostelefons sind vorhandden, sogar Zugriff auf das Telefonbuch des Iphones ist neben dem Telefonbuch der Fritzbox möglich - gut gemacht!
Bitte führen Sie einen Nachtest mit den aktuellen Versionen durch!