Smart-Home-Zentralen

Wie sich Smart Home allein regelt

25.07.2018

Smart-Home-Zentralen Testergebnisse für 6 Smart Home Zen­tralen 08/2018

Anzeigen
Inhalt

Ein ständiger Austausch von Informationen ist die Voraus­setzung für das schlaue Zuhause. Die Fäden laufen in der Zentrale zusammen, die den Informations­austausch zwischen Sensoren und den sogenannten Aktoren koor­diniert und das Smart Home regelt, ohne dass der Nutzer eingreifen muss.

Smart-Home-Zentralen - Welche Systeme sich für Anfänger eignen
© Stiftung Warentest / Ralph Kaiser, Hendrik Rauch (M)

Sensor

Bewegungs­melder, Thermo­meter und Co erfassen einen Zustand und melden ihn – meist per Funk – an die Zentrale. Die bündelt alle Infos und setzt sie in Befehle um.

Aktor

Lampen, Jalousie­motoren, Thermostate für die Heizung oder smarte Steck­dosen über­setzen die Befehle der Zentrale in Aktion: So fahren etwa die Rollos herunter, ohne dass der Nutzer das anweist.

25.07.2018
  • Mehr zum Thema

    Smarte Tür­schlösser im Test Nicht alle sind sicher

    - Smarte Tür­schlösser machen das Leben leichter. Haus- oder Wohnungs­tür lassen sich per App, Smartphone, Finger­abdruck oder Sprach­assistent öffnen. Kein lästiges...

    Energielabel Das bedeuten die neuen Etiketten

    - Seit März 2021 gilt ein strengeres Energielabel für Kühlschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen und Fernseher. Die Klassen A+ bis A+++ verschwinden. Wir klären auf.

    Daten­sicherheit 10 Tipps für sicheres Surfen

    - Hacker, Viren, Sicher­heits­lücken – im Internet wimmelt es nur so vor Gefahren. Mit den folgenden 10 Tipps der Stiftung Warentest schützen Sie PC, Smartphone und andere...