Sky Ticket Bundes­liga live gucken ohne Abo – so geht‘s

Sky Ticket - Bundes­liga live gucken ohne Abo – so geht‘s
© imago / Eibner

Am Freitag um 20:30 Uhr startet die neue Bundes­liga Saison mit dem Spiel Bayern München gegen Werder Bremen. Fußball-Fans können sich nicht nur auf dieses Spiel freuen, sondern auf die gesamte Saison: Mit Sky Ticket ist es erst­mals möglich, jedes beliebige Bundes­liga-Spiel live, legal und in guter Qualität zu sehen – und zwar ohne Abo. test.de erklärt, wie das funk­tioniert, was es kostet, und welche weiteren Sport­arten Teil des Pakets sind.

Premiere

Wer bislang sämtliche Spiele der Fußball-Bundes­liga live verfolgen wollte, brauchte dazu ein Abo bei dem jeweiligen Pay-TV-Anbieter, der gerade die Fußball­über­tragungs­rechte besaß – seit 2013 ist das Sky Deutsch­land. Die Alternative waren recht­lich fragwürdige Streams im Internet, die oft ruckelten und schlechte Bild­qualität boten. Der Online-Dienst Sky Ticket, der laut Angaben von Sky spätestens am Freitag frei­geschaltet werden soll, schließt diese Lücke nun. Erst­mals bekommen Fans eine gute, stabile Bild­qualität, ohne sich gleich für ein Jahr oder länger vertraglich zu binden. Während der Spiele können Zuschauer entweder eine einzelne Partie verfolgen, zwischen mehreren hin und her zappen oder die Konferenz­schaltung ansehen, die immer dort hinspringt, wo gerade etwas Wichtiges passiert.

Flexibilität kostet

Billig ist das Ganze aber nicht: Für ein Tages­ticket verlangt Sky 10 Euro – alternativ gibt es ein Wochenti­cket für 15 Euro. Für 30 Euro ist auch ein Monats­ticket erhältlich, dabei handelt es sich jedoch um ein Abo. Es ist allerdings monatlich künd­bar und damit deutlich flexibler als ein herkömm­liches Sky-Abo. Die Buchung einzelner Spiele ist nicht möglich. Wer nur ein bestimmtes Match sehen will, greift am besten zum Tages­ticket – lädt er Freunde zum Mitgucken ein, kann sich die Runde die Kosten teilen. Wochenti­ckets lohnen sich insbesondere in „eng­lischen Wochen“ mit mehreren Spiel­tagen oder wenn zusätzlich zur Bundes­liga auch Pokal- oder Champions-League-Spiele statt­finden. Ein Monats­ticket ist beispiels­weise in der Endphase der Saison oder in der grauen, kalten Jahres­zeit eine gute Option.

Schnelle Internet­verbindung ist ein Muss

Sky Ticket gibt es derzeit ausschließ­lich online – nicht über Satellit oder Kabel. Nutzer brauchen keinen Sky-Receiver, sondern lediglich ein mit dem Internet verbundenes Gerät: Das kann beispiels­weise ein Smart TV, PC oder Tablet sein. Mit welcher Auflösung die Spiele im Wohn­zimmer laufen, hängt von der Anschluss-Geschwindig­keit des Nutzers ab. Um Sky Ticket nutzen zu können, sollte der Anschluss mindestens 1 Megabit pro Sekunde schaffen. Für die beste verfügbare Auflösung sind mindestens 6 Megabit pro Sekunde erforderlich. Leider laufen die Über­tragungen nicht in Full HD (1 920 x 1 080 Pixel), sondern maximal in HD-ready (1 280 x 720 Pixel).

Weiterer Sport

Neben allen Spielen der ersten und zweiten Bundes­liga sind auch sämtliche Partien der Champions League über Sky Ticket verfügbar. Hinzu kommen beispiels­weise Hand­ball, Formel 1, Tennis und Golf.

Mehr zum Thema

  • Bezahlen mit dem Handy Zwölf populäre Bezahl-Apps im Check

    - Mit Smartphone oder Smartwatch einzukaufen, liegt im Trend. Doch ist das Shoppen per App auch sicher? Und was passiert mit Kunden­daten? Die Experten von Finanztest haben...

  • Blitzer-App Ist die Warnung vor Radarfallen legal?

    - Millionen Deutsche haben ein Programm auf ihrem Handy, das sie vor Radarfallen warnt. Doch Achtung: Für Auto­fahrer ist die Nutzung einer solchen Blitzer-App illegal....

  • Tracking Was ein einziger Tag am Handy über Surfer verrät

    - Einen Tag lang haben wir alles protokolliert, was unser Redak­teur Martin Gobbin online mit seinem Handy macht. Wir waren nicht die Einzigen: 128 Daten­sammler haben ihn...