Skipass gratis Meldung

Skiurlaub ist teuer. Zur Anreise, Unterkunft und Verpflegung kommen noch die Kosten für die Ausrüstung und den Skipass. Eine Familie mit zwei Kindern muss für sieben Tage Skivergnügen allein für die Lift­kosten oft mit 600 bis 1 000 Euro rechnen. Mit speziellen Gästekarten kann sie sich das Geld in einigen deutschen Skigebieten sparen.

Gästekarte statt Skipass

Mit diesem Motto wirbt das Ferien­dorf Oberstaufen im Allgäu schon seit einigen Jahren. Die Gästekarte „Oberstaufen plus“ ist gratis, wenn sich die Urlauber für einen der 300 beteiligten Gast­geber entscheiden. Die Skiregion ist mit insgesamt 28 Liften und 40 Pistenkilo­metern laut Website ideal „für weniger ambitionierte Sportler“.

Königs Card

Wer seinen Urlaub bei einem der Königs-Card-Betriebe bucht und mindestens zwei Nächte bleibt, kann täglich drei Stunden gratis Ski fahren. Der in der Gästekarte inkludierte Skipass gilt für 120 Pistenkilo­meter zwischen Füssen, Nesselwang, Pfronten und den Ammergauer Alpen. Die Gästekarte von Königs Card bietet noch mehr, beispiels­weise Schnup­perkurse für Skilang­lauf und Biathlon.

Bad Hinde­lang Plus-Karte

Die Skigebiete Oberjoch und Unterjoch im Allgäu gelten als sehr familien­freundlich. Mit der Bonusgästekarte ist der Skipass auf 32 Pistenkilo­metern gratis. Darüber hinaus gibt es viele Vergüns­tigungen und Gratis­leistungen.

Schwarz­wald-Karten

Mit der „Hochschwarzwald Card“ können Winter­sportler 35 Lift­anlagen und 60 Pistenkilo­meter rund um den Feld­berg gratis nutzen. Mit mehr als 80 Erleb­nissen lockt die Karte „Schwarzwald Plus“ in der National­park­region um Freuden­stadt und Baiers­bronn.

Tipp: Ausrüstung noch nicht komplett? Unsere Kollegen vom österrei­chischen Verein für Konsumenten­information (VKI) haben im vergangenen Winter Skihelme mit Visier getestet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.