Skipässe in Österreich Meldung

Teurer Spaß. Eine Tages­karte kostet bis zu 55 Euro.

Skifans müssen in Österreich jedes Jahr ein biss­chen mehr bezahlen. Das ergab ein Vergleich der österrei­chischen Verbraucher­zeit­schrift Konsument, die seit 14 Jahren die Preis­gestaltung der Skigebiete unter die Lupe nimmt. Im Durch­schnitt verteuert sich eine Tages­karte für Erwachsene 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 2,7 Prozent, Mehr­tages­pässe legen sogar um 3,3 Prozent zu. Am teuersten sind sie in Kitzbühel. Eine Tages­karte für Erwachsene kostet dort aktuell 55 Euro, der 6-Tage-Skipass 266 Euro. Um jeweils 2 Euro erhöhten die Seilbahn­betreiber der Skigebiete Obergurgl/Hoch­gurgl und Serfaus-Fiss-Ladis den Preis für die Tages­karte auf jetzt 52 beziehungs­weise 51 Euro. Am biligsten ist das kleine Skigebiet Wenigzell in der Steiermark. Eine Tages­karte kostet 22, die 6-Tages-Karte 111,20 Euro. Ebenfalls für 22 Euro können Erwachsene in Raggal/Großes Walsertal einen Tag Ski fahren. Alle Preise stehen aufgelistet unter konsument.at (kosten­pflichtig).

Dieser Artikel ist hilfreich. 0 Nutzer finden das hilfreich.