Silvesterknaller Meldung

Tipps:

- Gebrauchsanweisung befolgen.

- Feuerwerkskörper meiden, die kurz hinter der Grenze zu Dumpingpreisen verkauft werden. Sie sind meist in Deutschland nicht zugelassen.

- Raketen und Kracher mit verkürzter Zündschnur wegwerfen, ebenso solche, die erfolglos gezündet wurden.

- Darauf achten, dass Raketen nicht auf Zuschauer fehlgehen.

- Feuerwerkskörper der Klasse 2 dürfen nur am 31. Dezember und 1. Januar gezündet werden ­ aber nicht in der Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinderheimen und Altenheimen.

- Es ist grob fahrlässig, Kindern Feuerwerkskörper zu geben. Sind die Kleinen beim Feuerwerk dabei, dürfen Eltern sie nie aus den Augen lassen (OLG Schleswig, Az. 5 U 123/97).

- Wer von Böllern verletzt wird, ohne dass der Täter ermittelt werden kann, hat Anspruch nach dem Opferentschädigungsgesetz (Bundessoz.ger., Az. 9 RVg 1/95).

Übrigens

: Dem Silvesterlärm können Sie kaum entgehen. Bis etwa 2 Uhr schreitet die Polizei meist nicht ein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 496 Nutzer finden das hilfreich.