Silvester-Feuerwerk Meldung

Schäden von mehreren Millionen Euro entstehen beim Silvester-Feuerwerk. Allein die Zahl der Hörschäden wird auf 3 000 geschätzt. Daher sollte jeder, der Raketen und Böller zündet, eine Haftpflichtversicherung haben. Sie greift auch bei grober Fahrlässigkeit. Vorsatz ist zwar ausgeschlossen, doch der ist oft schwierig zu beweisen. So kam ein Versicherter glimpflich davon, der eine Rakete auf Zuschauer gefeuert hatte: Er hatte argumentiert, er habe sie nur erschrecken, nicht aber ernsthaft gefährden wollen (OLG Karlsruhe, Az. 12 U 109/97). Vorsicht: Einen Böller direkt neben einer Telefonzelle zu zünden, gilt in jedem Fall als Vorsatz (BSG, Az. 9 Vg 1/95). Auch wer auf Häuser schießt, muss zahlen: 1 550 Mark kostete es zwei junge Männer, die Rußspuren am Putz verursacht hatten (LG Nürnberg, Az. 13 S 6682/97).

Keineswegs dürfen Eltern ihren Kindern Feuerwerkskörper geben. Vor allem kleine Kinder dürfen sie in der Silvesternacht nicht aus den Augen lassen. So mussten Eltern 20 000 Mark Schadenersatz zahlen, weil ihr siebenjähriger Sohn jemanden ins Auge getroffen hatte (OLG Kiel, Az. 5 U 123/97).

Auch Erwachsene dürfen Böller nur in sicherem Abstand zünden: mindestens zehn Meter, und selbst das kann zu wenig sein, meinte das OLG Nürnberg und strich einer verletzten Zuschauerin einen Teil des Schmerzensgeldes, weil sie näher herangegangen war (Az. 6 U 949/95). Kann der Täter nicht gefunden werden, hat das Opfer Ansprüche nach dem Opferentschädigungsgesetz.

Autofahrer müssen besonders vorsichtig sein. So entschied das OLG Düsseldorf gegen einen Fahrer, dem bei 20 bis 25 km/h ein Fußgänger vors Auto lief (Az. 1 U 220/93). Wird der Wagen von Knallern getroffen, ohne dass der Täter gefunden wird, zahlt die Teilkasko Brand-, Explosions- und Glasschäden, allerdings nicht bei einem Cabriodach. Bei Beulen und Schrammen hilft nur eine Vollkasko.

Übrigens: Dem Silvesterlärm können Sie kaum entgehen. Bis etwa 2 Uhr schreitet die Polizei meist nicht ein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 468 Nutzer finden das hilfreich.