Flug­gäste, die in der Sicher­heits­kontrolle stecken und womöglich ihren Flug verpassen, müssen sich bemerk­bar machen. Das Amts­gericht Erding warf jüngst einem Mann vor, dass er bei der Kontrolle in einer langen Schlange am Münchner Flughafen brav gewartet und den Flug verpasste hatte. Der Passagier musste umbuchen. Seine Mehr­kosten: 613,96 Euro. Der Flughafen hafte dafür zwar, weil er die Kontrolle nicht gut organisiert hatte, so das Gericht. Wegen Mitschuld trägt der Mann aber 20 Prozent der Kosten selbst (Az. 8 C 1143/16).

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.