Sicherheit von Spargeld Special

Spargeld, das Anleger bei einer Bank mit Sitz in der Europäischen Union angelegt haben, ist nach EU-Recht mit 100 000 Euro pro Person und Bank gesetzlich geschützt. Trotzdem weigert sich Slowenien, 300 000 Sparern aus Deutsch­land Geld zurück zu zahlen, das die Sparer bei der slowe­nischen Ljubljanska Banka angelegt haben. Die Republik Slowenien meint, dass sie nur solche Sparer entschädigen muss, die bei Spar­buch­eröff­nung auf slowe­nischen Gebiet gelebt haben. Das Problem beschäftigt mitt­lerweile die EU-Politiker. Finanztest zeigt die Details des Konflikts am Beispiel eines Sparers und erklärt, was deutsche Sparer tun können, um ihre Erspar­nisse zurück zu erhalten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 10 Nutzer finden das hilfreich.