Sicherheit in Stadien

Westfalenstadion, Dortmund

10.01.2006
Inhalt

Deutliche Mängel

Staudruck: Keine Rettungstore an der Nord- und Südtribüne während der WM, folglich Fluchtmöglichkeit nach vorn nur über untere Seitenausgänge. Hohe Zuschauerkapazität in einzelnen Rängen.

Evakuierung: Teils lange und komplizierte Fluchtwege. Ungünstige Fluchtwegführung von der Logentribüne. Zu hohe und unregelmäßige Stufen auf den Rängen.

Brandschutz: Viele vermeidbare Brand­lasten. Zu wenige Rauchabschnitte in einem Gastrobereich. Ungünstige Entrauchung.

  • Mehr zum Thema

    Brand­schutz zu Hause Damit der Advents­kranz nicht abbrennt

    - Advent, Advent... – Die besinn­liche Zeit ist auch die Zeit der größten Feuergefahr: Advents­kränze entflammen, Tannenbäume fackeln ab und schnell brennt das ganze Zimmer...

    Rauchmelder im Test Gute Rauchwarnmelder gibts schon ab 17 Euro

    - 13 Rauchmelder im Test schneiden gut ab. Manche sind etwas empfindlich. Einer warnt spät – mangelhaft. Hier finden Sie güns­tige Einzel­geräte und funk­vernetz­bare Melder.

    Brandgefahr bei Kühl- und Gefriergeräten Bisher keine Nachbesserungen

    - Die britische Part­ner­organisation der Stiftung Warentest „Which“ warnt vor dem Kauf von 250 von ihr getesteten Kühl- und Gefriergeräten. Grund: Sie fielen in Brandtests...