Sicherheit für Radfahrer Meldung

Entspannt. Eine sichere Radspur trennt Autos und Radler.

Osnabrück hat sie: Deutsch­lands erste Protected Bike Lane, kurz PBL. Das ist eine extra abge­trennte Spur, auf der Radler im Stadt­verkehr von Autos oder Fußgängern ungestört unterwegs sind.

Geklaute Fahr­spur

Ein Stück Auto­fahr­bahn wird dazu durch eine aufgemalte Pufferzone und Barrieren wie Poller abge­trennt. So ist der Radweg für Auto­fahrer gesperrt und und kann nicht zuge­parkt werden. Das Konzept stammt aus den USA und wurde vom Allgemeinen Deutschen Fahr­rad-Club (ADFC) nach Deutsch­land importiert. Eine Protected Bike Lane sei laut ADFC güns­tiger und schneller umsetz­bar als ein baulicher Radweg. Die Hoff­nung des Fahr­radclubs ist es, durch verbesserte Sicherheit mehr Menschen aufs Rad zu locken.

Kurzer Fahr­spaß

Bisher ist der sichere Fahr­spaß in Deutsch­land allerdings nur ein kurzer. Osnabrücks PBL misst gerade einmal 170 Meter. Berlin hat nachgezogen – mit schlappen 300 Metern PBL.

Dieser Artikel ist hilfreich. 10 Nutzer finden das hilfreich.