Die Browserfalle

Wer mit dem Onlinebanking fertig ist, sollte den Browser schließen.

Der Bankkunde hat seine Überweisung mal eben im Büro erledigt und ist längst auf einer anderen Internetseite. Geht er jetzt mal kurz raus, kann der Kollege eventuell seinen Kontostand einsehen. Nämlich dann, wenn der Kunde nach dem Onlinebanking vergessen hat, den Internetbrowser zu schließen.

Stichproben ergaben, dass sich Unbefugte bei der Berliner Bank, der Berliner Sparkasse und der Postbank über den Zurück-Pfeil des Internetbrowsers die zuvor aufgerufene persönliche Bankseite ansehen können – ohne die Geheimnummer Pin. Mehr kann der Kollege aber nicht tun.

Schutz gegen die „Zurück“-Falle bietet Finanztest unter www.finanztest.de/onlinebanking.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1345 Nutzer finden das hilfreich.