Sicher zustellen Special

Ob Miete, Versicherung oder Telefon – geschlossene Verträge enden erst, wenn sie recht­zeitig gekündigt werden. Doch es reicht nicht aus, die Kündigung nur zeitig abzu­schi­cken. Wenn es um wichtige Angelegenheiten geht, sollte das Schreiben so versandt werden, dass der Vertrags­partner später nicht sagen kann: Ich habe es nicht oder nicht recht­zeitig bekommen. Das gilt auch für andere wichtige Willens­erklärungen wie etwa den Widerruf einer Bestellung oder eine Mahnung.

test erklärt, wie man wichtige Schreiben so bequem wie möglich uns so rechts­sicher wie nötig auf den Weg bringt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 148 Nutzer finden das hilfreich.