Shopping-Clubs im Internet

Unser Rat

Inhalt
  • Einkaufs­clubs: Wenn Sie sich gern zum Schnäpp­chenkauf verführen lassen, sind Sie bei den Online-Einkaufs­clubs richtig. Sie können dort preis­werte Marken­artikel finden. Sie dürfen aber nicht erwarten, genau die Ware zu finden, die Sie im Moment dringend brauchen. Die Verkaufs­aktionen wechseln ständig.
  • Preise: Trotz hoher Rabatte lohnt es sich, die Preise zu vergleichen. Nach preis­werten Alternativen können Sie bei www.guenstiger.de oder www.idealo.de schauen. Wenn Sie mehr über die Qualität von Heim­elektronik wissen wollen, finden Sie aktuelle Informationen in unseren Tests und Produktfindern.
  • E-Mail-Post­fach: Richten Sie sich für Ihre Mitgliedschaft in den Einkaufs­clubs ein gesondertes E-Mail-Konto ein. So verhindern Sie, dass Ihr jetziges Post­fach mit Nach­richten der Clubs über­schwemmt wird.
  • Daten­schutz: Wenn Sie nicht wollen, dass Sie von den Geschäfts­part­nern der Einkaufs­clubs Werbemails erhalten, dann wider­sprechen Sie dem formlos. Das können Sie auch im Nach­hinein tun.

Mehr zum Thema

  • Privatverkauf im Internet Haftung ausschließen als Verkäufer

    - Auf Ebay oder in Online-Klein­anzeigen wird man alte Sachen los. Hier erfahren Privatverkäufer, wie sie die Haftung mit korrekten Privatverkaufs-Klauseln ausschließen.

  • Gewähr­leistung und Garantie Mangelhafte Ware richtig reklamieren

    - Für welche Mängel haften Händler? Welche Rechte haben Käufer, wenn der Verkäufer defekte Ware nicht repariert? test.de beant­wortet Fragen zu Garantie und Gewähr­leistung.

  • Dash-Buttons Amazon schaltet Bestell­knöpfe ab

    - Amazons „Dash“-Bestell­knöpfe sind Geschichte. Bereits im vergangenen Jahre schaltete Amazon die Bestell­funk­tion der Dash-Buttons ab. Die WLan-Bestell­knöpfe...