Heribert Schorn, Arzt am Klinikum Bamberg, bietet für solche Probleme in seiner Freizeit erste Hilfe über Internet und E-Mail an ­ ein Service, der kostenlos, vertraulich und ohne Werbung (allenfalls über Links) erfolgt. Inzwischen zählt seine Adresse www.andrologie.de schon zu den 5.000 wichtigsten im deutschen Internet ­ so eine Veröffentlichung in der "Medical Tribune".

Dieser Artikel ist hilfreich. 100 Nutzer finden das hilfreich.