Serie Rentner und Pensionäre, Teil 5: Künftige Steuern einplanen

Nebeneinkünfte

Für Arbeitslöhne und Nebeneinkünfte erhalten Rentner und Pensionäre ab dem Jahr, in dem sie am 1. Januar erstmals 64 Jahre sind, einen Altersentlastungsbetrag. Für alle, die dieses Alter in den Jahren 2006 bis 2040 erreichen, sinkt die Höhe.

Das 64. Lebensjahr ist erreicht am 1. Januar

Entlastungsbetrag in Prozent des Lohns oder der ­Nebeneinkünfte

Höchstbetrag im Jahr
(Euro)

Das 64. Lebensjahr ist erreicht am 1. Januar

Entlastungsbetrag in Prozent des Lohns oder der ­Nebeneinkünfte

Höchstbetrag im Jahr
(Euro)

bis 2005

40,0 

1 900

2006

38,4 

1 824

2007

36,8

1 748

2008

35,2

1 672

2009

33,6 

1 596

2010

32,0  

1 520

2011

30,4

1 444

2012

28,8

1 368

2013

27,2

1 292

2014

25,6

1 216

2015

24,0

1 140

2016

22,4

1 064

2017

20,8

988

2018

19,2

912

2019

17,6

836

2020

16,0

760

2021

15,2

722

2022

14,4

684

2023

13,6

646

2024

12,8

608

2025

12,0

570

2026

11,2

532

2027

10,4

494

2028

 9,6

456

2029

 8,8

418

2030

 8,0

380

2031

 7,2

342

2032

 6,4

304

2033

 5,6

266

2034

 4,8

228

2035

 4,0

190

2036

 3,2

152

2037

 2,4

114

2038

 1,6

76

2039

 0,8

38

2040

 0,0

0