Serie Rentner und Pensionäre, Teil 3: Steuererklärung: Schritt für Schritt

Vorbereitung: Was und wo?

Formulare. Die Formulare für die Steuererklärung erhalten Sie im Finanzamt oder unter www.bundesfinanzministerium.de.

Anlagen. Welche Anlagen Sie neben dem Mantelbogen brauchen, hängt von Ihren Einkünften ab. Haben Sie nur eine Rente, füllen Sie Anlage R aus und eventuell Anlage KAP für Ihre Zinsen und Dividenden. Versorgungsbezüge von Beamten und Firmenpensionen gehören in die Zeilen 11 bis 13 der Anlage N. Mieteinnahmen kommen in die Anlage V. Nebeneinnahmen aus einer selbstständigen Tätigkeit, zum Beispiel als Übungsleiter im Verein, geben Sie in Anlage S an.

Belege. Als Belege reichen Sie Ihre Rentenbescheinigungen ein und auch die Steuerbescheinigungen der Banken über Ihre gezahlte Zinsabschlag- oder Kapitalertragsteuer. Krankheitskosten, Spenden und eine Schwerbehinderung müssen Sie ebenfalls nachweisen.

Internet. Sie können Ihre Steuererklärung auch am Computer ausfüllen und über das Internet ans Finanzamt senden. Unter www.elster.de finden Sie das kostenlose Programm oder Sie holen sich die CD-Rom im Finanzamt. Der Vorteil: Sie müssen dann nur gesetzlich vorgeschriebene Belege wie die Steuerbescheinigungen der Bank dem Finanzamt vorlegen. Die anderen darf das Amt aber später zur Prüfung anfordern.

Abgabe. Die Steuererklärung geben Sie beim Finanzamt für Ihren aktuellen Wohnsitz ab. Leben Sie im Ausland und erhalten Renten aus Deutschland, schicken Sie Ihre Steuererklärung an das Finanzamt Neubrandenburg. Hinweise unter www.finanzamt-neubrandenburg.de, Telefon 03 95/3 80 11 44. Haben Sie neben der Rente noch Einkünfte in Deutschland, ist das örtliche Finanzamt zuständig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1153 Nutzer finden das hilfreich.