Serie Klauseln verstehen, Teil 2

Unser Rat

2
Inhalt
  • Informieren: Informieren Sie nach dem Tod des Versicherungs­nehmers unver­züglich den Versicherer.
  • Kündigen: Trennen Sie sich rigoros von zu teuren Policen – auch von geerbten. Eine Über­sicht über die Kündigungs­regeln finden Sie in der Tabelle „Kündigungsfristen“ aus unserem Special „Versicherungen“.
2

Mehr zum Thema

  • Kündigung durch den Versicherer Was Kunden tun können

    - Nach einem Schadens­fall und zum Ablauf der Versicherungs­lauf­zeit dürfen viele Versicherer die Verträge mit ihren Kunden lösen. Tun sie das, sind ihre Kunden oft...

  • Versicherungs­irrtümer Was Sie über Versicherungen unbe­dingt wissen sollten

    - Ob Haft­pflicht­versicherung, Hausrat­versicherung oder Rechts­schutz­versicherung – versichert sind viele, das Klein­gedruckte kennen nur wenige. Menschen geben...

  • Einbruch­schutz Tests und Tipps der Stiftung Warentest für Ihre Sicherheit

    - Einbrecher scheitern zunehmend beim Versuch, in Haus und Wohnung einzudringen. Der Grund: In Deutsch­land rüsten immer mehr Menschen ihr Heim auf – mit Tür- und...

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 14.12.2015 um 15:33 Uhr
Geerbte Policen

@lex: Ein neuer Versicherungsvertrag muss wegen des Halterwechsels nicht abgeschlossen werden. Es ist auch nicht zwingend erforderlich, dass der Halter, bzw. die Halterin des Fahrzeuges und der Versicherungsnehmer der Police identisch sind. Die Erben können die Police fortführen solange der Wagen nicht verkauft oder stillgelegt wird. Falls sich für das Versicherungsunternehmen aus dem Halterwechsel risikoerhöhende Umstände ergeben, kann das zu einer Anpassung der Versicherungsprämie führen. Möchte einer der Erben den Versicherungsvertrag auf den eigenen Namen fortführen, endet der ererbte Vertrag und wird zu neuen Bedingungen fortgeführt. Für die Frage der Übertragung der SF-Klasse auf den neuen Versicherungsnehmer gelten dann die Beschränkungen des Versicherers zur Übernahme der SF-Klasse. (maa)

lex am 11.12.2015 um 08:01 Uhr
"Was tun mit geerbten Policen?" Kfzversicherung

Meines Erachtens kann die Nachfolge bei der Kfzversicherung doch viel komplizierter sein. Wenn der Ehemann verstirbt, tritt bei gesetzlicher Erbfolge an seine Stelle die Erbengemeinschaft aus Frau und Kindern. Nach Paragraf 13 der Fahrzeugzulassungsverordnung ist die Veränderung des Halters der Zulassungsstelle zu melden. Ist dann eine neue Versicherungsbestätigung erforderlich? Und wie wird der Vertrag angepasst? Die Erbengemeinschaft kann den Schadenfreiheitsrabatt wohl nicht übernehmen, die Ehefrau schon. Wird aber auf die Ehefrau umgeschrieben, ist wohl ein neuer Vertrag zu schließen und der kann ungünstiger sein als der Altvertrag. Oder habe ich etwas übersehen?