Serie Klauseln verstehen, Teil 1

Unser Rat

15.03.2011
Inhalt

Klausel: Achten Sie auf Formulierungen in den Versicherungs­bedingungen wie „Der Versicherer erbringt Leistungen bei akuter, unerwarteter Erkrankung ...“. Oder „Kein Versicherungs­schutz besteht, wenn Sie vor Reiseantritt wussten oder für Sie absehbar war, dass Ihnen vor Reiseantritt bekannte Beschwerden ... behand­lungs­bedürftig werden.“

Attest: Wenn Sie Vorerkrankungen haben oder chro­nisch krank sind, sollten Sie eine längere Reise mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen. Lassen Sie sich für den Auslands­reise-Kranken­versicherer schriftlich bestätigen, dass Sie reise­fähig sind und aus medizi­nischer Sicht keine Bedenken gegen die Reise bestehen.

Krankenkasse: Wer chro­nisch krank ist und nach­weislich keinen privaten Versicherer findet, kann für maximal sechs Wochen Behand­lungs­kosten von der Krankenkasse ersetzt bekommen. Dies gilt auch für Reisen in Länder, die nicht zur Europäischen Union gehören.

15.03.2011
  • Mehr zum Thema

    Versicherungen auf Reiseportalen Schneller Klick – oft zweite Wahl

    - Reiseportale wie HolidayCheck, Expedia.de und Opodo bieten Urlaubern die Möglich­keit, ihre Reise gegen Risiken wie Krankheit und Gepäck­verlust abzu­sichern – und das...

    App ins EU-Ausland Praktische Tipps für längere Reisen

    - Wer sich zum Studieren, für Praktika oder ein „Work-and-Travel“-Jahr länger im Ausland aufhalten will, sollte gut vorbereitet sein. Das Europäische Verbraucherzentrum...

    Corona – Reise, Buchung, Storno Das sind Ihre Rechte

    - Seit dem 1. August muss jeder, der nach Deutsch­land einreisen möchte, bestimmte Voraus­setzungen erfüllen. Alle wichtigen Infos rund ums Reisen in Corona-Zeiten.