Unser Rat

Sparauto. Bevor Sie über Antriebsarten nachdenken, überlegen Sie, ob es nicht auch ein kleines Auto mit geringem Verbrauch tut. Das schont den Geldbeutel und die Umwelt unabhängig von der Antriebsart.

Diesel. Wenn neue Kraftstoffe nichts für Sie sind, sollten Sie vor dem Neuwagenkauf zumindest vergleichen, ob sich für Sie ein Diesel statt eines Benziners lohnt. Das Internet bietet viel Hilfe, etwa auf der Seite www.diesel-rechner.de. Dort können Sie mit Variablen wie Kraftstoffpreisen, Steuern und Fahrleistungen rechnen.

Gas. Mit Erd- und Autogas fahren Sie in Zeiten hoher Spritpreise meist günstiger. Informieren Sie sich zuvor aber über die Besonderheiten dieser Techniken sowie über die Tankstellensituation. Eine gute Einführung finden Sie unter www.vz-nrw.de (Stichwort „Mobilität“). Einen Vergleich von Gasautos mit Diesel- und Benzinmodellen bietet der ADAC. Dort finden Sie auch Vergleiche für rund 1 300 Diesel- und Benzinermodelle. Sie erreichen den ADAC auch unter Tel. 0 89/7 67 60.

Überblick. Betriebskostenrechner für Erdgasfahrzeuge und eine Tankstellensuche gibt es unter www.energieagentur.nrw.de. Eine Tankstellenkarte für Autogasfahrer steht auf www.autogastanken.de. Viele weitere nützliche Hinweise stehen unter www.erdgasfahren.de, gibgas.de sowie gas-tankstellen.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 349 Nutzer finden das hilfreich.