Serie Energie sparen: Teil 1: Haushalt

Beispiel Kühlschrank: Stromsparer und Stromfresser

Zurück zum Artikel

Kühlschränke mit geringem Energieverbrauch sind meist teurer als stromfressende Geräte. Den höheren Anschaffungspreis holen Käufer in etwa zehn Jahren durch die geringeren Stromkosten wieder herein. Steigt der Strompreis weiter, geht die Rechnung noch schneller auf. Details zum Stromverbrauch für viele Markenkühlschränke gibts im Infodokument Kühl- und Gefriergeräte.

Inhalt
  1. Überblick
  2. Tipps
  3. Tabelle: Beispiel Kühlschrank: Stromsparer und Stromfresser
  4. Artikel als PDF (2 Seiten)

Stand-Kühlschrank
(ohne Gefrierfach, bis 88 cm Höhe, Nutzinhalt 152 Liter)

Stromverbrauch
pro Jahr
(kWh)

Stromkosten
pro Jahr
(Euro)1

Gerätepreis
(Euro)2

Stromkosten
nach zehn Jahren
(Euro)

Gesamtkosten
(Stromkosten und Gerätepreis)
nach zehn Jahren
(Euro)

Teures Gerät, sehr gute Energieeffizienz

84

16,80

499

168

667

Preiswertes Gerät, gute Energieeffizienz

86

17,20

350

172

522

Gerät mit schlechter Energieeffizienz

154

31,00

249

310

559

Richtwerte.

1
Angenommener Strompreis 20 Cent/kWh.
2
Unverbindliche Preisempfehlung oder Marktpreis der Anbieter.

Mehr zum Thema

  • Energielabel Das bedeuten die neuen Etiketten

    - Seit März 2021 gilt ein strengeres Energielabel für Kühlschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen und Fernseher. Die Klassen A+ bis A+++ verschwinden. Wir klären auf.

  • Strom­tarif Strom­anbieter wechseln und sparen

    - Den Strom­anbieter zu wechseln, ist einfach. Entweder nutzen Kunden ein Vergleichs­portal oder einen Wechsel­service, der ihnen alles abnimmt. test.de erklärt, wie es geht.

  • Gefrier­schrank und Gefriertruhe Tiefkühler im Test

    - Gefriertruhe oder Gefrier­schrank? Mit Abtau-Auto­matik oder ohne? Unsere Tests zeigen: Teure, aber effiziente Geräte sind lang­fristig güns­tiger. Aktuell sind...