Die Bundesbank hat den Basiszinssatz von 1,21 Prozent auf 1,17 Prozent gesenkt. Daran orientieren sich die Verzugszinsen, die Verbraucher zahlen müssen, wenn sie zum Beispiel Rechnungen oder Raten nicht rechtzeitig bezahlen. Der Verzugszins beträgt seit 1. Juli 6,17 Prozent pro Jahr (fünf Prozentpunkte über Basiszins). Für Geschäfte, die direkt zwischen Unternehmen abgewickelt werden, gelten 9,17 Prozent.

Dieser Artikel ist hilfreich. 230 Nutzer finden das hilfreich.