Altenheimbe­wohner in Deutsch­land sind oft augen­ärzt­lich unter­versorgt, zeigt eine Studie der Stiftung Auge. Ärzte untersuchten 600 Bewohner von 32 Senioren­heimen, bei 61 Prozent fanden sie behand­lungs­bedürftige Augen­probleme. Zu den häufigsten Erkrankungen zählten grauer und grüner Star sowie altersabhängige Makuladegeneration. Oft fehlte es schlicht an einer passenden Brille. Abhilfe schafft es, wenn Pflegende und Angehörige geschult werden, Anzeichen für schlechtes Sehen zu erkennen, und den Trans­port zum Augen­arzt organisieren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 0 Nutzer finden das hilfreich.