Hat ein Kunde im Internet einen Weiterbildungskurs gebucht, kann er diesen innerhalb von zwei Wochen nach Vertragsschluss ohne Nachteile wieder kündigen. Der Grund ist egal, sei es, dass ihm der Preis nun doch zu hoch ist oder er einen ­besseren Kurs gefunden hat. Bei Anmeldung vor Ort gilt diese Kündigungsregel nicht.

Auf das erweiterte Widerrufsrecht weisen die meisten Weiterbildungsanbieter ihre Kunden auf ihrer Internetseite aber nicht hin. Das hat die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen festgestellt. Nur einer von 14 untersuchten Anbietern hatte diesen Hinweis im Netz, allerdings fehlerhaft. So habe „Die Akademie“ zum Beispiel verschwiegen, dass der Rücktritt nicht begründet werden muss.

Tipp: Die 14-tägige Widerrufsfrist beginnt erst, wenn der Anbieter Sie auf das Widerrufsrecht hingewiesen hat. Hat er das nicht, können Sie ihre Teilnahme jederzeit – sogar bis zum Seminarbeginn – noch widerrufen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 405 Nutzer finden das hilfreich.