Eine Gruppe gründen

Erste Ansprechpartner auf der Suche nach einer Selbsthilfegruppe sind die örtlichen Selbsthilfekontaktstellen, die es in allen größeren Städten gibt. Dort sind Adressen sämtlicher Gruppen vor Ort zu erfahren. Und wer eine eigene Gruppe gründen will, bekommt dort tatkräftige Hilfe. Adressen der Kontaktstellen gibt es bei der NAKOS.

Vor einer Gründung geht es darum, Gleichgesinnte zu finden. Bewährt haben sich Aushänge in Arztpraxen oder Kirchengemeinden und Inserate in Lokalzeitungen. Die NAKOS pflegt ein Adressenverzeichnis von Menschen mit seltenen Krankheiten, die Mitbetroffene suchen. Zur Gründung sollten sich zehn bis zwölf Teilnehmer gefunden haben, bei seltenen Erkrankungen auch weniger.

Für die Treffen sind neutrale Räume empfehlenswert, um niemanden mit der Gastgeberrolle zu überfordern. Neben den Kontaktstellen (kostenlos) bieten zum Beispiel Kirchengemeinden, Volkshochschulen oder Krankenkassen Räume an. Beim ersten Treffen sollten Ziele klar formuliert werden: Was will die Gruppe, wer soll teilnehmen können, soll mit Ärzten oder Psychologen zusammengearbeitet werden. Vor allem am Anfang sind regelmäßige und häufige Treffen wichtig, um Vertrauen aufzubauen.

Selbsthilfe kann Geld kosten. Zu überlegen ist, wie Telefon- und Portokosten zu decken sind oder auch mal ein Fachbuch zu finanzieren ist. Sponsoren können neben Geld auch ausgemusterte Büroausstattung oder kostenlose Räume zur Verfügung stellen.

Viele Gruppen entscheiden sich dafür, sich als Verein eintragen zu lassen, da diese Rechtsform oft Voraussetzung ist, um Spenden oder Fördermittel zu erhalten. Anträge auf finanzielle Zuschüsse können zum Beispiel bei den gesetzlichen Krankenkassen, Stiftungen, Kirchengemeinden, Wohlfahrtsverbänden oder der öffentlichen Verwaltung (Bürgermeister, Gesundheitsamt) gestellt werden.

Tipp: Bei der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen oder der NAKOS gibt es den kostenlosen Leitfaden Starthilfe zum Aufbau von Selbsthilfegruppen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1197 Nutzer finden das hilfreich.