Selbst­fahrende Autos Meldung

Schild für Versuchs­fahrten auf der A 9.

Es gibt neuen Gesprächs­stoff für lange Urlaubs­fahrten nach Österreich oder Italien: Was bedeutet dieses Verkehrs­schild?

Es handelt sich um sogenannte Land­marken-Schilder. Mit den neuen Zeichen können selbst­fahrende Fahr­zeuge ihren Stand­ort selbst­ständig bestimmen. 13 solcher Schilder stehen seit Dezember 2016 am Rand eines Teil­stücks der A 9 und der A 93 zwischen der Anschluss­stelle Wolz­nach und der Anschluss­stelle Pfaffenhoffen. Dort führen Auto­hersteller und Forschungs­einrichtungen Versuchs­fahrten zum auto­matisierten Fahren durch.

Die Kameras und Sensoren der selbst­fahrenden Kraft­fahr­zeuge nehmen die Land­marken als Fixpunkte, um die Position des Autos noch präziser bestimmen zu können, als es via Satellit (GPS) bislang schon möglich ist.

Die rund 70 Zenti­meter breiten schwarz-weißen Schilder sind keine Verkehrs­zeichen der Straßenverkehrs­ordnung. Für Fahrer, die ihr Auto noch selbst per Hand lenken, haben sie keine Bedeutung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.