Selbstbräuner

Unser Rat

17.03.2006
Inhalt

Testsieger sind die „guten“ Selbstbräuner Louis Widmer, Nivea Sun und Vichy. Wobei Nivea Sun mit 5,40 Euro pro 100 Milliliter nur knapp halb so viel kostet wie die Produkte von Louis Widmer (11,10 Euro) und Vichy (11,50 Euro). Noch besser gefiel die Bräunung durch Garnier Ambre Solaire (4,70 Euro). Das Produkt verfehlte jedoch das „gute“ test-Qualitätsurteil wegen seiner unleserlichen Deklaration der Inhaltsstoffe.

Wer schon braune Beine hat und die Färbung etwas länger bewahren möchte, ist mit der Nivea Sun Après-Creme mit Bräunespeicher „gut“ bedient. Diese Creme enthält ebenfalls selbst bräunende Wirkstoffe und kostet 4,55 Euro pro 100 Milliliter.

  • Mehr zum Thema

    Selbst­bräuner Künst­liche Bräune hat Tücken

    - Selbst­bräuner versprechen einen dunkleren Hautton, bergen aber Risiken – und funk­tionieren nicht bei allen Menschen. Die Stiftung Warentest verrät, worauf Sie achten...

    Shampoos im Test Feste gegen Flüssige – welche pflegen die Haare besser?

    - Können Haarseifen und feste Shampoos im Vergleich mit Flüssig­shampoos bestehen? Sind die festen wirk­lich besser für die Umwelt? Das klärt der Shampoo-Test der Stiftung...

    Kinder­shampoo im Test Shampoos, die pflegen und nicht brennen

    - So macht Haarewaschen auch den Kleinsten Spaß: Die meisten der 13 Kinder­shampoos im Test der Stiftung Warentest pflegen die Haare gut und brennen nicht in den Augen....