Sekt und Champagner Meldung

Viel getrunken. 2012 herrschte Sektlaune. Für 2013 gibts noch keine Zahlen.

Die Deutschen lassen die Korken knallen. Durch­schnitt­lich 48 Gläser Schaum­wein je 0,1 Liter genehmigte sich jeder ab 16 Jahren im Jahr 2012. Nach Berechnung des statistischen Bundes­amts war das ein Glas mehr als 2011. Zum Schaum­wein zählen auch Sekt, Champagner, Cava und Crémant. Zum Jahres­ende haben sie Hoch­saison. Sehr guter Sekt aus traditioneller Flaschengärung kann mit hoch­wertigem Champagner durch­aus mithalten. Das hat die Stiftung Warentest 2010 beim Test von Sekt und Champagner heraus­gefunden. Spitzen-Rebsortensekt gab es damals schon ab 12 Euro, während der beste Champagner mehr als doppelt so viel kostete. Lieb­habern ist er das wert. Sie schwören auf das hefige Schampus-Aroma.

Tipp: Legen Sie keine großen Vorräte an Schaum­wein an. Er verändert sich rasch nach­teilig. Trinken Sie ihn aus hohen Gläsern, dann perlt er länger. Reste sollten Sie per Sekt­verschluss verschließen und kalt­stellen. Schaum­wein der Geschmack­sangabe brut kann so viel Zucker enthalten wie halb­trockener Wein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 0 Nutzer finden das hilfreich.