Seifen im Test Selten Natur pur, oft mit kritischem Duft­stoff

Seifen im Test - Selten Natur pur, oft mit kritischem Duft­stoff
Hand­lich. Für ein Seifen­stück braucht es nicht viel. Basis ist Fett und Lauge. © Your Photo Today

Ringelblüte, Lavendel, Olive – mit pflanzlichen Inhalts­stoffen werben Anbieter von Seifen­stücken gern. Durch und durch Natur pur sind sie aber längst nicht alle, zeigt ein Check des Vereins für Konsumenteninformation. Unser Partner aus Österreich hat Packungs­angaben von 31 Seifen­stücken über­prüft. Fazit: Konventionelle Seifen haben oft die gleiche Aufmachung wie Seifen mit einem hohen Anteil an natürlichen Inhalts­stoffen. Einige Seifen­stücke waren konserviert, das ist bei fester Seife wegen des geringen Wasser­gehalts über­flüssig. Viele konventionelle Seifen enthielten zudem den kritischen synthetischen Duft­stoff Lilial.

Tipp: Der Blick in die Inhalts­stoff­liste verschafft Klarheit über die Rezeptur. Lilial etwa versteckt sich dort mit dem chemischen Namen Butylphenyl Methyl­propional. Beim Enträtseln der Fach­begriffe in den Listen der kosmetischen Inhalts­stoffen hilft unser Special Kosmetikdeklaration. Hilf­reich sind auch Naturkosmetik-Siegel wie Natrue oder BDIH.

Mehr zum Thema

  • Naturkosmetik-Gesichts­cremes Zertifizierte und konventionelle Cremes im Vergleich

    - Ob zertifizierte Naturkosmetik von Weleda, Sante, Lavera oder „natur­nahe“ Gesichts­cremes von Nivea und Garnier: Im Naturkosmetik-Gesichts­creme-Test der Stiftung...

  • Kosmetika Schöner grüner Schein

    - „Nature“, „pure“,„natural“ und „Botanicals“ – es grünt so grün im Kosmetik­regal. Immer mehr große Hersteller lancieren „grüne“ Produkt­linien. Ein Blick auf die...

  • Abge­klopft Besser die Hände desinfizieren als waschen?

    - Nein, für Gesunde reichen Wasser und Seife. Desinfektions­mittel-, tücher, -gele oder „anti-bakterielle“ Hand­seifen sind für sie unnötig: Der Nutzen ist nicht erwiesen,...