Tolles Fotodetail, lustige Szene im Video, kryptische Fehler­meldung für den Software­support – den aktuellen Display­inhalt als Fotodatei zu speichern ist oft sehr nützlich. Doch je nach Betriebs­system und Geräte­typ funk­tioniert das Ganze anders. Wir verraten, wie es geht.

Wind­ows

Der ganze Display­inhalt lässt sich unter Wind­ows mit der Druck-Taste kopieren und der Tasten­kombination „Ctrl + v“ in Programme einfügen. „Alt + Druck“ knipst das aktive Fenster, per „Wind­ows + Druck“ speichert man Screenshots auf der Fest­platte. „Wind­ows + Shift + s“ macht den Cursor zum Auswahl­werk­zeug für beliebige Display-Ausschnitte. Genauso komfortabel lassen sich Display-Inhalte mit der Wind­ows-App „Snipping Tool“ ausschneiden.

Mac-Rechner

Nutzer von Apples Laptops und PCs wählen die Tasten „Command + Shift + 3“ für den ganzen Bild­schirm oder „4“ für einen bestimmten Bereich. Die „5“ öffnet ein Menü mit Optionen.

Android-Handys

Hier drückt man gleich­zeitig die Ein-/Aus- und Leiser-Taste. Aufrufen und bearbeiten lässt sich das Bild in der Galerie.

iPads und iPhones

Auf iPads und älteren iPhones erstellt man Screenshots mit Home-Button und Ein-/Aus-Taste, ab dem iPhone X geht das mit Power- und Lauter-Taste. Das Bild liegt dann in der Fotos-App.

Dieser Artikel ist hilfreich. 12 Nutzer finden das hilfreich.