Schwing­schleifer im Test Runter mit dem alten Lack

Schwing­schleifer im Test - Runter mit dem alten Lack
Gründlich. Der Bosch PSS250AE hatte im Test die Nase vorn. © Anbieter

Der Frühling steht vor der Tür – höchste Zeit, den Gartenmöbeln einen neuen Anstrich zu verpassen. Vorher sollten jedoch alte Lacke und Lasuren gründlich entfernt werden. Unsere französischen Test­partner haben für die Zeit­schrift Que Choisir Schwing- und Multi­schleifer geprüft.

Zwei Modelle von Bosch an der Spitze

Die besten sind auch in Deutsch­land erhältlich. Der Testsieger Bosch PSS250AE (79 Euro) arbeitet schnell und gründlich. Fast ebenbürtig ist Bosch PSS200A (51 Euro). Ihm fehlt aber ein Geschwindig­keits­regler. Gute Ergeb­nisse erzielte auch Makita BO3711 (90 Euro). Alle drei bestanden den Dauer­test, arbeiten leise und besitzen einen Staubsauger­anschluss.

Auch bei den Multi­schleifern führt kein Weg an Bosch vorbei

Der beste Multi­schleifer Bosch PSM200 AES (89 Euro) kann mit recht- und drei­eckigem Aufsatz arbeiten – vorteilhaft an Ecken und Kanten. Der gute Black+Decker KA280k (73 Euro) bietet neben einem drei­eckigen Aufsatz eine runde Schleifscheibe für gewölbte Oberflächen, ist aber recht laut.

Mehr zum Thema

  • Lippen­stifte im Test Konventionelles Rot enthält oft Mineralöl

    - Er mag noch so dünn aufgetragen sein – von Lippen­stift wird wohl immer etwas geschluckt. Wer Risiken meiden will, sollte daher eher zu Naturkosmetik greifen. Das legt...

  • Multi­funk­tions­werk­zeuge mit Akku im Test Sägen, schleifen, schwingen

    - Manche Multis arbeiten schnell und präzise. Andere vibrieren unangenehm stark. Ihre Akkus halten sehr unterschiedlich durch. Das hat unsere Schweizer...

  • Cellulite Massagegeräte helfen nicht gegen Orangenhaut

    - Die meisten „Wunder­mittel“ gegen Orangenhaut bringen nicht wirk­lich etwas, darunter Anti-Cellulite-Cremes. Ist Massage wirk­samer? Unsere französische...