Seifenhersteller und Drogerien profitie­ren indirekt von der Schweinegrippe – durch das häufige Händewaschen zum Schutz vor einer Infektion. So stieg der Verkauf von Flüssigseifen laut Lebensmittelzeitung im August stark an, als das neue Grippevirus oft in den Schlagzeilen war. Die Seifenindustrie setzt verstärkt auf antibakterielle Handwaschmittel, normale flüssige Handseife reicht aber.

Dieser Artikel ist hilfreich. 84 Nutzer finden das hilfreich.