Die Entscheidungshilfen: Fragen früh klären

Abbruch? Kommt ein Schwangerschaftsabbruch für Sie überhaupt infrage? Wenn Sie das sicher ver­neinen können, ist ein Ersttrimesterscreening für Sie nutzlos. Denn am Ende jeder Bestätigung einer Chromosomenabweichung steht die Frage: Die Schwangerschaft fort­setzen oder abbrechen? Andere Möglichkeiten gibt es nicht.

Gewissheit. Wenn Sie die größtmögliche Sicherheit über die Chromosomenausstattung Ihres Kindes haben wollen, kommt nur eine Chorionzottenbiopsie oder Fruchtwasserentnahme infrage. Nichts anderes sonst kann Gewissheit liefern.

Zeit. Wollen Sie die Wahrscheinlichkeit für ein Kind mit einem Chro­mosomenfehler eingrenzen? Besprechen Sie diesen Wunsch mit dem Arzt frühzeitig. Denn etliche Untersuchungen sind nur innerhalb eines bestimmten Zeitfensters sinnvoll.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2218 Nutzer finden das hilfreich.