Wer das neue iPad Air mit einer pass­genauen Hülle von Apple schützen möchte, kann Geld sparen. Der Grund: Ein altes Smart Cover passt auch zum neuen Tablet.

Schutz fürs Apple-Tablet ist teuer

Wer Apple-Geräte wie das neue iPad Air kauft, muss mit hohen Preisen rechnen. Und der Kauf von Zubehör belastet das Budget noch zusätzlich. Für das so genannte Smart Cover, eine Schutz­hülle fürs iPad Air, verlangt Apple aktuell 55 Euro für die Plastik- und 79 Euro für die Leder­variante. Nun hat der Konzern aus Kalifornien der Stiftung Warentest bestätigt: Wer ein Original-Smart Cover fürs neue iPad Air sucht, muss nicht ganz so viel ausgeben.

Alte Hülle passt zum neuen iPad Air

Das neue iPad Air lässt sich nicht nur mit dem dazu vorgesehenen Smart Cover schützen. Genauso gut passt das Smart Cover vom iPad Pro von 2017. Beide Tablets und Schutz­hüllen haben dieselben Maße. Wer eine Schutz­hülle für das iPad Pro besitzt, kann sie am iPad Air also weiterhin nutzen. Wer zum neuen Tablet noch eine Schutz­hülle benötigt, spart mit dem weiterhin erhältlichen Altmodell: Je nach Farbe kostet es in der Plastikvariante ab 30 Euro, in der Leder­variante gut das Doppelte.

Tipp: Die Stiftung Warentest testet laufen Tablets und mobile Computer. Hier finden Sie unsere Tablet-Tests und unsere Notebook-Tests.

Newsletter: Bleiben Sie auf dem Laufenden

Mit den Newslettern der Stiftung Warentest haben Sie die neuesten Nach­richten für Verbraucher immer im Blick. Sie haben die Möglich­keit, Newsletter aus verschiedenen Themen­gebieten auszuwählen.

test.de-Newsletter bestellen

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.